Hamburg - Offiziell beginnt sein Arbeitsvertrag erst am 1. Juli 2011. Doch schon jetzt befasst sich Frank Arnesen intensiv mit dem HSV und seiner neuen Heimat Hamburg. Der zukünftige Sportchef ist diese Woche auf Stippvisite in der Hansestadt.

Mit Sonnenschein und frühlingshaften Temperaturen wurde der Däne samt Gattin am Dienstagvormittag (22. März) in der "schönsten Stadt der Welt" angemessen begrüßt. In den kommenden drei Tagen ist der Terminkalender rappeldicke voll. Zusammen mit Bastian Reinhardt und Trainer Michael Oenning wird Arnesen die Planungen für die kommende Saison besprechen.

Weichenstellung für die kommende Saison

Der zukünftige Kader, die auslaufenden Verträge und mögliche Neuzugänge werden dabei ganz oben auf der Agenda stehen. Auch das Trainingszentrum und die Bedingungen an der Arena und im Nachwuchsleistungszentrum wird sich Arnesen genauestens ansehen, um einen noch besseren Einblick in alle Abläufe zu erhalten.

Doch am Dienstagmorgen stand zunächst einmal das Private im Vordergrund: die Wohnungssuche. Team-Manager Marinus Bester holte Arnesen und seine Frau am Mannschaftshotel Grand Elysée ab, um ihnen ein paar schöne Ecken der Hansestadt zu zeigen. Wo die beiden wohnen werden, steht noch nicht fest. Das Wichtigste ist aber, dass sich Arnesen in seiner neuen Heimat wohlfühlt, um dann mit voller Konzentration ab Sommer richtig loszulegen.