- © gettyimages / Dennis Grombkowski
- © gettyimages / Dennis Grombkowski

Robben: "Riesenkompliment an Bochum"

Bochum - Erleichtert, vor allen Dingen aber auch mit einer großen Menge Respekt vor der Leistung des Vertreters der 2. Bundesliga: Arjen Robben im Interview nach dem Pokal-Viertelfinale VfL Bochum gegen seinen FC Bayern.

"Kompliment an Bochum!"

Frage: Arjen Robben, sind Sie froh, dass der FC Bayern nicht schon im Halbfinale des DFB-Pokals auf Borussia Dortmund trifft?

Robben: Auslosung ist Auslosung und so, wie es kommt, muss man es nehmen. Aber ich bin froh, dass wir ein Heimspiel haben. Ich spiele lieber zuhause, vor allem in diesen vielen englischen Wochen. So ist es eine Reise weniger. Und vor allem für unsere Fans freut es mich, dass wir im Halbfinale zuhause spielen.

Frage: Im Finale könnte es dann wieder zum Finale mit dem großen Rivalen aus Dortmund kommen.

Robben: Es sind noch zwei Spiele, die müssen erstmal gespielt werden. Dortmund wird ein schweres Spiel haben in Berlin. Aber es wird auch schwer für uns, wir müssen uns auf uns selbst konzentrieren. Es ist und bleibt der Pokal. Das hat Bremen jetzt gerade mit dem Sieg in Leverkusen bewiesen. Wir brauchen sicher eine super Leistung und es wird noch ein schwerer Schritt bis zum Finale.

Frage: Das Spiel in Bochum ging am Ende mit 3:0 deutlich an den FC Bayern. War es trotzdem ein schweres Stück Arbeit?

Robben: Das war es, vor allem in der ersten Halbzeit. Kompliment an Bochum, wie sie das gemacht haben. Sie spielen keinen negativen Fußball und haben gezeigt, wie es gehen kann. Bis zur Führung war es schwierig für uns. Aber wir sind immer in der Lage, ein Tor zu schießen. Das haben wir dann auch gemacht. Nach der Roten Karte für Bochum war das Spiel weitgehend entschieden.

- © gettyimages / Dennis Grombkowski