München - Weltfußballer Lionel Messi führt das Aufgebot der argentinischen Nationalmannschaft für das Prestigeduell am 15. August in Frankfurt gegen Deutschland an. Insgesamt nominierte Nationaltrainer Alejandro Sabella 18 im Ausland tätige Profis in den vorläufigen Kader, der in den nächsten Tagen noch mit Akteuren von argentinischen Erstligisten komplettiert wird.

Mit Blick auf die Anfang September anstehenden WM-Qualifikationsspiele berief Sabella neben Messi auch alle anderen Topspieler für die Neuauflage der Viertelfinal-Duelle der beiden letzten WM-Turniere.

Das vorläufige argentinische Aufgebot:

Tor: Sergio Romero (Sampdoria Genua), Mariano Andujar (Catania Calcio)

Abwehr: Ezequiel Garay (Benfica Lissabon), Federico Fernandez, Hugo Campagnaro (beide SSC Neapel), Marcos Rojo (Sporting Lissabon), Pablo Zabaleta (Manchester City), (Newcastle United)

Mittelfeld: Angel di Maria (Real Madrid), Pablo Guinazu (Internacional Porto Alegre), Eduardo Salvio (Benfica Lissabon), Fernando Gago (FC Valencia), Javier Mascherano (FC Barcelona), Jose Sosa (Metalist Charkow)

Angriff: Gonzalo Higuain (Real Madrid), Ezequiel Lavezzi (SSC Neapel), Lionel Messi (FC Barcelona), Sergio Agüero (Manchester City)