Gelsenkirchen - Anfang Mai wurde mit den Arbeiten am Dach der VELTINS-Arena begonnen - am Mittwoch (15.6.) wurde das siebte neue Segment des Arena-Dachs über der Nordkurve eingebaut. Damit sitzen ab sofort wieder alle Zuschauer bei den Veranstaltungen in der Schalker Heimspielstätte im Trockenen.

Gewaltige Schneefälle rund um die Weihnachtstage 2010 hatten sieben Bahnen des Dachs zerstört, weshalb diese durch ein neues Material ausgetauscht werden mussten. Ab Mitte August werden dann noch die unteren Membranen unter den neuen Dachbahnen installiert. Die Kosten für diese Arbeiten beliefen sich bislang auf 2,6 Millionen Euro. Dazu kommen noch Aufwendungen für die Schadensbeseitigungen im Tribünenbereich, zusätzliche Brandschutzmaßnahmen, Planungen und Gutachter.

Damit sind die Arbeiten am Dach der VELTINS-Arena noch nicht endgültig abgeschlossen. Geprüft wird derzeit, ob in diesem Jahr noch weitere Bahnen ausgetauscht und mit dem neuen Material ersetzt werden.