Köln - Die DFL veröffentlicht am 29. Juni den Spielplan für die Bundesliga-Saison 2017/18. Im Vorfeld erinnert bundesliga.de an fünf denkwürdige Bundesliga-Debüts am Saisonstart. Diesmal: Saisonstart-König Anthony Modeste, der neben seinem ersten Tor im ersten Bundesliga-Spiel - damals noch für die TSG Hoffenheim - auch in der ersten Partie für den 1. FC Köln direkt knipste.

>>> Zur Spielplan-Sonderseite

Anthony Modeste gehörte in der abgelaufenen Saison zu den besten Torjägern der Bundesliga: Mit 25 Toren belegte der Stürmer des 1. FC Köln den dritten Platz in der Torjägerliste hinter Pierre-Emerick Aubameyang und Robert Lewandowski. Direkt in seinem ersten Bundesliga-Spiel in der Saison 2013/2014 im Dress der TSG 1899 Hoffenheim deutete der Franzose seine Torjäger-Qualitäten an.

Premierentor gegen den Club

Der Franzose benötigte keine lange Anlaufzeit und traf beim 2:2 gegen den 1. FC Nürnberg zur zwischenzeitlichen 2:0-Führung. In 55 Bundesliga-Partien für die TSG traf der Mittelstürmer 17 Mal. Nach zwei Jahren in Hoffenheim wechselte Modeste schließlich zum 1. FC Köln und stieg dort schnell zu einem der Top-Torjäger der Liga auf.

Debüt-Tor auch beim FC

Bei seinem ersten Einsatz im FC-Dress gab Modeste mit einem Tor und einer Vorlage beim 3:1-Sieg über den VfB Stuttgart einen kleinen Vorgeschmack darauf, was noch kommen würde: In seiner Premierensaison bei den Geißböcken erzielte der Franzose 15 der 38 Saisontore in der Bundesliga und belegte am Ende Platz fünf in der Torschützenliste der Bundesliga. Nur ein Jahr später folgte die überragende Saison mit 25 Toren.