Kölns Torjäger Anthony Modeste kann den Rückrunden-Start kaum abwarten - © © gettyimages / Mika Vollkmann
Kölns Torjäger Anthony Modeste kann den Rückrunden-Start kaum abwarten - © © gettyimages / Mika Vollkmann
Bundesliga

Modeste: "Ich wollte das Vertrauen zurückzahlen"

Köln - Anthony Modeste hat es eilig, dass die Bundesliga wieder losgeht. Der französische Torjäger des 1.FC Köln hat in seinem Urlaub privat hart trainiert um eine starke Rückrunde zu spielen. Im Exklusiv-Interview mit bundesliga.de spricht der Ex-Hoffenheimer über seine Ziele für 2016, warum sein Team erst einmal alles unternehmen soll um den Klassenerhalt unter Dach und Fach zu bringen und sein Verhältnis zu Trainer Peter Stöger.

"Wenn man in ein Trainingslager fliegt, verliert man zwei Tage"

bundesliga.de: Monsieur Modeste, hat Ihnen die Winterpause gut getan?

Modeste: Ich habe sie genossen, auch wenn mir eine Woche Urlaub gereicht hätte. Nach einer Woche in Monaco bei der Familie bin ich schon wieder nach Köln gereist. Dort habe ich mich mit einem Privat-Trainer fit gehalten. Ich wollte unbedingt im Rhythmus bleiben.

bundesliga.de: Wie läuft nun die Vorbereitung zur Rückrunde ?

Modeste: Wir sind gut drauf und ehrgeizig. Das spüre ich bei jeder Trainingseinheit. Es kann wieder losgehen.

bundesliga.de: Im Gegenteil zu allen Bundesliga-Mannschaften (bis auf Ingolstadt) ist der 1.FC Köln das einzige Team, das seine Vorbereitung zu Hause absolviert. Was halten Sie davon ?

Übersicht: Exklusive Interviews mit den Größen der Bundesliga

Modeste: Auf Twitter habe ich sehr viel Unterstützung von Anhängern des 1.FC Köln bekommen, was mir sehr gut getan hat. Ich wollte mich auf meine Weise dafür bedanken. Ich war fest davon überzeugt, dass ich für meine Arbeit im Training belohnt werden würde. Und ich hatte das Gefühl, dass es gegen den BVB wieder funktionieren wird. Ich hatte Recht (lacht).

Das Interview führte Alexis Menuge

- © DFL DEUTSCHE FUSSBALL LIGA