Nach dem 0:0 in Leverkusen gab es ein 0:1 gegen Augsburg - die Zuversicht der Winterpause ist einer Mischung aus Enttäuschung und Angst gewichen
Nach dem 0:0 in Leverkusen gab es ein 0:1 gegen Augsburg - die Zuversicht der Winterpause ist einer Mischung aus Enttäuschung und Angst gewichen
Bundesliga

BVB im harten Abstiegskampf: Angst in den Füßen

Dortmund - Tief enttäuscht, verunsichert, ratlos: Vor dem "Abstiegsgipfel" beim SC Freiburg am Samstag präsentiert sich Borussia Dortmund mehr als angeschlagen. Und wer Nuri Sahin nach dem erneuten Tiefpunkt auf dem Platz, nach dem 0:1 gegen Augsburg, in den Stadionkatakomben im Interview erlebt hat, der bekam einen intensiven Einblick in das derzeitige Gefühlsleben des taumelnden BVB und seiner Spieler.

"Immer die falschen Entscheidungen getroffen"

Mit leiser, brüchiger Stimme hatte der Mittelfeldstratege das Spiel analysiert, dabei nach Erklärungen gerungen. Zwischendurch fehlten ihm schlicht die Worte für das, was da in der zweiten Halbzeit gegen Augsburg passiert war. Und immer wieder kam Sahin kopfschüttelnd und fassungslos ein Satz über die Lippen: "So etwas darf uns einfach nicht passieren."