Mönchengladbach - Die Personallage bei Borussia Mönchengladbach hat sich vor dem Derby gegen den 1. FC Köln weiter entspannt. Weltmeister Christoph Kramer und Andre Hahn stehen unmitelbar vor ihrem Comeback.

Hahn, der erstmals nach seiner Achillessehnenentzündung wieder gemeinsam mit der Mannschaft trainierte, hofft, dass es vielleicht für ein paar Minuten reicht. "Ich habe keine Schmerzen mehr, darüber bin ich sehr froh. Vielleicht reicht es ja am Samstag für einen Kurzeinsatz.“ Die knapp 90-minütige Trainingseinheit am überstand der Flügelspieler immerhin beschwerdefrei.

Kramer vor Startelf-Comeback

Christoph Kramer, der auf Schalke wegen eines grippalen Infekts passen musste, will gegen den FC zurück in die erste Elf. "Klar wäre ich gerne von Beginn an dabei. Natürlich werden auch in diesem Spiel nur drei Punkte vergeben, dennoch haben Derbys immer eine besondere Brisanz“, meinte der Mittelfeldspieler.

Als einziger Akteur nicht mit auf den Platz ging Martin Stranzl. Borussias Abwehrchef hatte im Heimspiel gegen den SC Freiburg (1:0) eine Schädelprellung erlitten und deshalb auch am Freitagabend die Auswärtspartie auf Schalke (0:1) verpasst. Ob der Österreicher schon morgen wieder ins Mannschaftstraining einsteigen kann, ist noch offen.