Bremen - Kaum zu glauben, aber wahr. Trotz der zweiten Pleite in Folge bleibt der FC Dothmark Tabellenführer der 2. OBM-Liga. Grund dafür ist die Tatsache, dass auch die anderen Teams der Top 3 am 20. Spieltag patzten und sich somit die Führungsgruppe noch enger zusammengeschoben hat. Zwischen Platz eins und Rang zehn liegen lediglich sechs Punkte, der Rest kämpft gegen den Abstieg. Ausklammern muss man hierbei aber die letzten drei Mannschaften der Tabelle, denn diese liegen schon so weit hinter der Musik zurück, das kaum noch Hoffnung besteht.

Dothmark ging durch ein Tor von Stefan Kießling zwar in Führung, doch danach spielte nur noch Arka Gdynia. Die Gäste von "Chris Gdansk" egalisierten in Person von Thomas Müller und nach dem Wechsel sorgte ein Eigentor von Naldo sogar für das 2:1. Dann sah Dante die Rote Karte bei den Hausherren und spätestens jetzt war klar, dass eine Überraschung in der Luft lag. Max Kruse und Vedad Ibisevic machten mit ihren Treffern dann den Deckel drauf für Gdynia, das mit 32 Zählern ebenfalls nach oben schielen kann.

Eine bittere Heimpleite gab es auch für den Tabellenzweiten TuS Team Tivoli, denn die Elf von Coach "Aachener" unterlag den Schwanheimer Fohlen mit 1:3. Philipp Lahm brachte die Gäste mit einem Doppelpack auf die Siegerstraße und noch vor der Pause machte Kruse alles klar für die clever agierenden Gäste, die von ihrem Manager "thorap" taktisch bestens eingestellt waren. Tivoli brachte an diesem Tag nicht mehr als den Ehrentreffer durch Kießling zustande und verpasste damit die große Chance, wieder den Platz an der Sonne zu übernehmen.

Red Sox holen auf

Auch der FC Gdansk machte es nicht besser und kassierte eine 1:2-Niederlage gegen Schwarz-Gelb Essen, für das Robert Lewandowski und Kruse trafen. Essen verbesserte sich auf Rang elf, liegt aber punktemäßig nur vier Zähler hinter Rang eins und hat somit auch noch alle Chancen, sich in den Aufstiegskampf einzumischen.

Damit können sich die Red Sox als großer Gewinner des Wochenendes feiern, denn Online-Gamer "C_F_G" fuhr gegen Kellerkind 1860 Riemerling einen souveränen 3:1-Sieg ein. Nuri Sahin, Farfan und Aaron Hunt trafen für die Hausherren, die jetzt bis auf zwei Punkte an den Tabellenführer herangerückt sind.

Oliver Mumm