Bremen - Spitzenspiel gewonnen, Tabellenführung übernommen - besser hätte der 25. Spieltag nicht laufen können für Hochfeld United. Durch einen 3:0-Erfolg gegen BC- Beast from East sprang die Elf von User "..JAM.." auf Platz eins, weil das Team Pati nur 2:2 in Berlin spielte. Am Tabellenende wird der Abstieg für Dresden (15 Punkte) und SpVgg Hescher (20) immer wahrscheinlicher, denn für beide Teams gab es auch an diesem Wochenende nichts Zählbares.

Bis zur 88. Minute war das Team Pati bei den Angels aus Berlin auf Erfolgsgkurs, denn zu diesem Zeitpunkt führte die Elf von Manager "Patrick Stöhr" durch Tore von Benedikt Höwedes und Stefan Kießlng mit 2:1. Aber der Last Minute-Ausgleich von Adrian Ramos kostete die Gäste nicht nur zwei Punkte, sondern auch die Tabellenführung.

Hochfeld United ohne Probleme

Denn im Topspiel des Tages setzte sich Hochfeld United souverän mit 3:0 gegen -BC- Beast from East durch. Dabei avancierte Kießling zum Matchwinner für die Hausherren, denn der Angreifer schoss alle drei Treffer für den neuen Tabellenführer der 1. OBM-Liga. Für die Gäste um Coach "-Franky-" war es ein herber Rückschlag im Kampf um die Meisterschaft, denn der Rückstand beträgt jetzt schon vier Punkte.

Den Titel weiterhin im Visier hat dagegen das Team Hoeness, das beim 2:1 gegen die Kiez Piraten den siebten Erfolg in Serie feierte. Diesmal trafen Max Kruse und Gonzalo Castro für die Elf von Manager "R.+ P.Guardiola", der nächste Woche in Birkeshöh nachlegen will, um den Druck auf Hochfeld weiter zu erhöhen. Von allen Spitzenmannschaften macht der Titelverteidiger momentan den stabilsten Eindruck und ist damit längst kein Geheimtipp mehr für die Meisterschale.

Ramos knipst auch für die planschmaus

Außenseiterchancen auf den Titel hat auch noch planschmaus, weil Ramos mit einem späten Doppelpack den 2:1-Auswärtssieg bei magic-dance sicherstellte. Mit 41 Punkten will User "minips" von Platz fünf aus angreifen, muss aber natürlich neben eigenen Siegen auch auf Patzer der Konkurrenz hoffen.

Mühsam ernährt sich das Eichhörnchen ist derzeit die passende Beschreibung für den Kampf um den Klassenerhalt von Rhein Fire Mainz. Denn das 3:3 bei ALBICELESTE war bereits das vierte Unentschieden der Rückrunde für den Aufsteiger von Manager "Manfred No. 1". Wenn man allerdings nach einem 1:3-Rückstand noch zurückkommt, kann man sicherlich von einem Punktgewinn sprechen, zumal die direkten Konkurrenten auch keinen Dreier einfahren konnten.

Oliver Mumm