Bremen - Wenn der Erste beim Letzten antritt, geht es normalerweise nur um die Höhe des Erfolgs, doch bei der guten Form des - BC- Dynamo Dresden mit drei Siegen in Folge war Hochfeld gewarnt. Nach ausgeglichenen 90 Minuten hieß es 0:0, was dem Team von User "..JAM..." zur Verteidigung der Tabellenführung reichte, weil die Konkurrenz mitspielte. "Hufi Hufeisen" und seine Dresdner bleiben Schlusslicht, allerdings ist der Punktgewinn gegen den Meisterschaftsfavoriten durchaus als Erfolg zu werten.

Im Verfolgerduell gewann planschmaus mit 4:0 beim -BC-Team Pati, das trotz der Klatsche weiterhin auf Rang zwei liegt. Doch was planschmaus ablieferte, war schon großes Kino und der Sieg auch in der Höhe völlig verdient. Marco Reus eröffnete den Torreigen in der 26. Minute, kurz danach erhöhte Max Kruse auf 2:0. Auch nach dem Wechsel spielte nur eine Mannschaft und planschmaus legte durch Philipp Lahm und Stefan Kießling noch zwei Treffer nach.

Fünf Teams mit Chancen auf die Herbstmeisterschaft

Auch -BC- magic-dance (6:1 gegen Tyskie) und -BC- Beast from East (2:5 Rhein Fire Mainz) haben mit jeweils 27 Zählern noch theoretische Chancen auf die Herbstmeisterschaft, wobei die 2:5-Pleite beim Tabellen-16. Mainz schon ein herber Rückschlag für das -BC- Beast from East war. Nach einem 2:2 zur Pause hatten die Mainzer wesentlich mehr zuzusetzen und kamen durch Tore von Kießling, Lahm und Vedad Ibisevic zum klaren Heimsieg.

Am Tabellenende gelang der Mannschaft MILANO von Manager "Chris Gdansk 1" ein ganz wichtiger Auswärtssieg beim direkten Konkurrenten ALBICELESTE. Reus, Frank Ribery und Kießling erzielten die Tore für die Gäste, die mit 18 Punkten auf Platz 13 liegen, während die Hausherren nach der vierten Niederlage in Folge schon auf Rang 15 abgerutscht sind.

Oliver Mumm