Kaiserslautern - Mit einer Teilruptur des Außenbands des rechten oberen Sprunggelenks muss Chadli Amri, Mittelfeldspieler beim 1. FC Kaiserslautern, insgesamt bis zu drei Wochen pausieren. Der 25-Jährige unterzog sich am Dienstag einer Kernspinuntersuchung, welche die Diagnose von Vereinsarzt Ulrich Sachmieden bestätigte.

Amri wechselte zur aktuellen Saison zum FCK und absolvierte bisher einen Bundesliga-Einsatz sowie ein DFB-Pokalspiel für den Pfälzer Traditionsverein. Insgesamt kommt der Franko-Algerier aktuell auf 35 Bundesliga-Einsätze (zwei Treffer) und 69 Spiele (elf Tore) in der 2. Bundesliga.

Für die Nationalelf Algeriens trat er bisher in zehn Begegnungen an.