Alvaro Soler freut sich über die Tanzkünste der Bundesliga-Stars - © 2019 DFL
Alvaro Soler freut sich über die Tanzkünste der Bundesliga-Stars - © 2019 DFL
bundesliga

Alvaro Soler über seinen neuen Song "La Libertad", Javi Martinez und die Bundesliga

Alvaro Solers Lieblingsspieler aus der Bundesliga ist zwar Javi Martinez, doch sein neuester Hit “La Libertad” kam gleich bei mehreren Stars richtig gut an. Der in Barcelona geborene Sänger verrät bundesliga.de mehr über seinen Song und seine Fußball-Vorlieben im exklusiven Interview.

bundesliga.de: Alvaro Soler, was können Sie uns über Ihren Song "La Libertad" erzählen?

Alvaro Soler: Es gibt noch immer Orte auf der Welt, die nicht die gleiche Freiheit genießen wie wir zuhause. Für mich ist es ein Song, mit dem ich sagen will: Du kannst dich glücklich schätzen, zu haben, was du hast. Also sei glücklich darüber. Freiheit ist die tiefere Bedeutung hinter diesem Song. Neue Orte zu entdecken, offen zu sein, neugierig zu sein. Sich einfach mal ein Auto leihen, loszufahren und irgendwann zu sagen: Hey, hier will ich anhalten. Warum macht man es nicht einfach? Wir können es, also machen wir es einfach.

bundesliga.de: Würden Sie sagen, dass ein Tanzlied ist? Ist es ein Sommerhit? Wie würden Sie es beschreiben?

Soler: Alle meine Lieder haben eine Message, die mit der Musikwelt zu tun hat. Glücklich sein, tanzen, genießen, all das. Wenn ich meine Songs live spiele, dann fangen alle an, sich zu bewegen und zu tanzen. Ich mag es, wenn die Menschen, die meine Musik hören, glücklich sind und ihre Probleme kurz vergessen können.

bundesliga.de: Bei "La Libertad" geht es also um Freiheit. Wie passt das zu Ihrem Leben in Deutschland und zur Bundesliga?

Soler: Nun, "La Libertad" handelt vom Reisen und davon, offen für neue Möglichkeiten zu sein. Außerdem kenne ich Javi Martinez. Wir sind zwei Spanier, die in Deutschland leben – aufgrund von Schicksal oder Zufall, ich weiß es nicht. Wir mussten uns beide an eine neue Kultur anpassen. Es macht Spaß zu sehen, dass wir eine Verbindung haben, weil wir die gleiche Erfahrung machen. Obwohl wir uns noch nicht so lange kennen, machen wir das trotzdem irgendwie zusammen.

bundesliga.de: Haben Sie ein Lieblingsteam aus der Bundesliga?

Soler: Natürlich ist mein Lieblingsteam aus der Bundesliga der FC Bayern München, insbesondere wegen meiner Verbindung zu Javi Martinez. Aber auch, weil sie mich sehr, sehr gut behandelt haben.

bundesliga.de: Was gefällt Ihnen am besten an der Bundesliga?

Soler: Für mich ist die Atmosphäre, die in der Bundesliga herrscht, das Besondere. Vor den Spielen sind die Städte voll mit Menschen, die die Trikots ihrer Vereine tragen. Selbst wenn du vorher nicht mitbekommen haben solltest, dass ein Spiel stattfindet, wirst du es in den Straßen sehen. Ich glaube, die Kombination aus großen, vollen Stadien, extrem leidenschaftlichen Fans und hochqualitativem Fußball macht die Bundesliga so besonders. Ich finde, dort spielen die besten Spieler der Welt. Also sehen die Fans auch tolle Spiele, nicht nur wegen der Atmosphäre. Es ist eine Kombination aus all diesen Dingen, die für einen unglaublichen Mix sorgt.

Alvaro Soler ist Fan von Bayern München und besonders Javi Martinez - 2017 Getty Images

bundesliga.de: Wer war Ihr Lieblingsspieler als Kind?

Soler: Mein Lieblingsspieler als Kind? Das war und ist nach wie vor Leo Messi. Ich denke, er hat eine sehr besondere Geschichte erlebt, in der es um harte Arbeit geht. Er kam nach Barcelona, um dort im Camp zu trainieren. Es gibt so vielen Menschen, die das versuchen. Dabei herauszustechen, ist sehr, sehr schwierig. Es ist ein bisschen wie in der Musik. Es gibt auch so viele Menschen, die Musik machen. Um herauszustechen, muss man etwas besonderes schaffen, aber man weiß nie genau, wie das aussehen soll. Doch wenn man sich dafür entschieden hat, muss man seine Chance nutzen. Es ist wundervoll, Leo Messi spielen zu sehen. Ich genieße es immer wieder und dazu ist er auch noch ein cooler Typ.

bundesliga.de: Wie sieht es mit Lieblingsspielern in der Bundesliga aus?

Soler: Das ist denke ich offentlich: Mein Lieblingsspieler in der Bundesliga ist natürlich Javi Martinez. Mit ihm habe ich am meisten persönlichen Kontakt.

>>> Hol dir Javi Martinez im Bundesliga Fantasy Manager!

bundesliga.de: Welche Verbindungen sehen Sie zwischen Musik und Fußball?

Soler: Ich denke, das Schönste an Musik und Fußball ist, dass man in beiden Feldern arbeiten kann, auch wenn man nicht viel Geld hat. Wenn du es willst, kannst du dir einen Ball, oder eine Gitarre besorgen – auch wenn sie halb kaputt ist. Es ist für mich unglaublich cool, dass es jeder machen kann. Niemand wird von einer finanziellen Grenze abgehalten. Ich glaube, darum mag ich den Fußball so sehr, weil jeder sein Talent zeigen kann. Das ist das Einzige, was zählt.