Nürnberg - Der 1. FC Nürnberg und Almog Cohen haben sich geeinigt, den Vertrag des Mittelfeldspielers um ein weiteres Jahr bis zum 30.06.2014 zu verlängern.

"Almog hat sich in den letzten Wochen und Monaten zum Stammspieler des 1. FC Nürnberg entwickelt", erklärte Sportvostand Martin Bader: "Er passt gut in unsere Philosphie, junge Spieler zu Leistungsträgern zu machen. Wir freuen uns, dass wir Almog längerfristig an uns binden konnten."

21 Bundesliga-Spiele, 2 Tore

Almog Cohen wechselte im Sommer 2010 von Maccabi Netanya zu den Franken. Der einzige jüdische Fußballer der Bundesliga bestritt sein Debüt in der höchsten deutschen Spielklasse am dritten Spieltag der laufenden Saison gegen den Hamburger SV.

In der Rückrunde schoss der israelische Nationalspieler gegen den HSV sein erstes Bundesligator. Insgesamt absolvierte Almog bislang 21 Bundesliga-Spiele und schoss dabei zwei Tore für den "Club".