Statt gegen Esbjerg zu spielen, stand für Hugo Almeida ein Einzeltraining an
Statt gegen Esbjerg zu spielen, stand für Hugo Almeida ein Einzeltraining an
Bundesliga

Almeida verschläft Testspiel

Beim Testspiel von Werder Bremen bei Esbjerg fB (3:0) am Dienstag fehlte Angreifer Hugo Almeida überraschend. Von Cheftrainer Thomas Schaaf war der Portugiese dafür eigentlich vorgesehen und fit war er ebenso.

Nur: Almeida hatte verschlafen und den Flieger verpasst. Statt sich mit weiteren Toren für einen Platz in der Startelf für die Bielefeld-Partie anzubieten, bat ihn Co-Trainer Matthias Hönerbach dafür zwei Mal zum Einzeltraining.

Am Mittwoch gab sich Almeida geläutert: "Ich habe einen Fehler gemacht. Ich habe mit dem Trainer gesprochen und mich entschuldigt. Jetzt muss ich mich im Training anbieten und es wieder gutmachen."

Diekmeier erstmals bei den Profis - Bangen um Frings

Etwas freudiger dreinblicken konnte da schon U 19-Europameister Dennis Diekmeier, der gegen den dänischen Erstligisten zum ersten Mal überhaupt bei den Profis auflief. "Zugegeben, etwas aufgeregt war ich schon vorher. Eigentlich dachte ich, nur ein paar Minuten zum Einsatz zu kommen. Dass ich dann gleich eine Halbzeit spiele, war umso toller", sagte der Defensiv-Akteur.

Im Training am Mittwoch musste Mittelfeldspieler Torsten Frings nach seinen muskulären Problemen noch ein individuelles Porgramm mit Physiotherapeut Stefan Wolters absolvieren. "Er ist noch nicht soweit. Wir müssen nun schauen, wie es morgen geht und wie viel morgen geht", erklärte Thomas Schaaf.