Mit kompletter Besetzung hat der Fußball-Bundesligist 1. FC Köln den Kampf um den Klassenerhalt wieder aufgenommen.

Trainer Zvonimir Soldo begrüßte am Dienstag um 16 Uhr zum Trainingsauftakt den kompletten Kader am Geißbockheim und entließ seine Profis nach einem 90-minütigen Aufgalopp wieder in den Feierabend.

Overaths Wünsche für die Rückrunde

Nach einem leichten Aufwärmprogramm in der Halle teilte der Kroate Soldo die Mannschaft in zwei Gruppen ein. Balltraining und einige Läufe hatten die Profis anschließend zu absolvieren. Einen Neuzugang präsentierte der FC noch nicht.

Präsident Wolfgang Overath hatte zuvor schon die Marschroute für das Jahr 2010 vorgegeben. "Ich wünsche mir, dass wir vernünftig in die Rückserie starten und bald mit dem Abstieg nichts zu tun haben, damit wir möglichst schnell junge Spieler einsetzen können. Qualitativ gehören wir ins Mittelfeld, dabei bleibe ich. Ich wünsche mir, dass die Mannschaft ein echtes Team ist. Und natürlich, dass sie in Augsburg gewinnt und das Pokal-Finale erreicht."