Alex Silva, den in den vergangenen Monaten ein Kreuzbandriss außer Gefecht gesetzt hatte, hat mit Training im athletischen Bereich begonnen.

Bereits in der nächste Woche soll beim Defensivallrounder der Ball in die Trainingsabläufe integriert werden. "Man muss abwarten, wie schnell seine weitere Entwicklung voranschreitet", sagte HSV-Trainer Bruno Labbadia zurückhaltend.

"Er befindet sich sichtlich im Aufwind. Für ihn war es wichtig, bei der Geburt seiner Tochter dabei zu sein. Gleichzeitig haben wir natürlich von ihm erwartet, dass er sein Rehaprogramm weiter hartnäckig absolviert. Wenn man sich in diesem Punkt auf die Spieler verlassen kann, profitieren am Ende beide Seiten", so Labbadia.