Pünktlich zum Trainingsauftakt im neuen Jahr hat Eintracht Frankfurt den Vertrag mit Alexander Meier um vier Jahre bis zum 30. Juni 2014 verlängert.

"Ich freue mich sehr, dass die langen Verhandlungen zu diesem Vertragsabschluss geführt haben. Alex ist ein vorbildlicher Profi, der mit Können und Bescheidenheit zur Entwicklung der Eintracht beigetragen hat", sagte Vorstandschef Heribert Bruchhagen.

Der Offensivspieler spielt seit 2004 in Frankfurt. "Ich bin davon überzeugt, auch in den nächsten Jahren zum Erfolg von Eintracht Frankfurt beitragen zu können", meinte Meier nach dem Trainingsstart.

Nicht trainieren konnten die verletzten beziehungsweise angeschlagenen Ioannis Amanatidis, Martin Fenin, Zlatan Bajramovic, Cenk Tosun und Aleksandar Vasoski. Das Quintett wird auch nicht am Montag mit in das Trainingslager ins türkische Belek reisen.