Cristiano Ronaldo neben Lionel Messi und Arjen Robben, unterstützt von Kaka und Iniesta. Von dieser fabelhaften Formation können alle Trainer und Manager nur träumen. Im Spielmodus FIFA 10 Ultimate Team von EA SPORTS dürfen alle Gamer ihre Wunschelf aus den besten Spielern der Welt zusammenstellen – Adil Chihi, Profi des 1. FC Köln, hat seine Elf für bundesliga.de gefunden.

"Es ist schön, so eine freie Auswahl zu haben. Aber es ist auch schwer, sich bei so vielen Weltklasse-Spielern für nur elf zu entscheiden", hat sich der Deutsch-Marokkaner die Entscheidung nicht leicht gemacht. Zumal Chihi auch die übrigen Top-Ligen neben der Bundesliga sehr interessiert verfolgt.

Chihi kennt und schätzt Sergio Ramos

Sein Torhüter heißt Gianluigi Buffon, Italiens Weltmeister von 2006 in Diensten von Juventus Turin. "Er ist zwar nicht mehr der Jüngste, aber für mich noch immer der Beste", meint Chihi. Taktisch hat sich der Kölner für eine 4-2-3-1-Formation entschieden; seine Viererabwehrkette bilden je zwei Profis aus der Bundesliga und der spanischen Primera Division.

"Rechts spielt bei mir Dani Alves vom FC Barcelona. Ich mag zweikampf- und offensivstarke Verteidiger auf den Außenpositionen. In der Innenverteidigung setze ich auf Sergio Ramos von Real Madrid. Den kenne ich persönlich sehr gut, weil wir 2005 bei der U20-WM gegeneinander gespielt haben und wir auch noch Kontakt haben", so Chihi, der 2005 mit Marokkos U20 das Halbfinale erreicht hatte.

Mertesacker und Lahm in der Abwehr

Bremens Per Mertesacker und Bayerns Philipp Lahm komplettieren die Abwehr. Vor allem Werders Abwehrhüne hat sich durch sein jederzeit faires Verhalten und seine Klasse im Eins-gegen-Eins-Duell großen Respekt bei Chihi verschafft.

Die zwei defensiveren Plätze im Mittelfeld nehmen Iniesta (FC Barcelona) und Kaka (Real Madrid). Iniesta sei dabei eher der Sechser, Kaka der offensivere Achter. Die große Qual der Wahl begann für Chihi so richtig in der Offensive.

Messis Glück

"Lionel Messi kann froh sein, dass ich verletzt bin. Sonst hätte ich mich rechts offensiv aufgestellt", scherzt Chihi, der dem 1. FC Köln nach seiner Operation am Syndesmoseband zurzeit nicht zur Verfügung steht. "Vielleicht klappt es noch diese Saison, die Heilung läuft sehr gut", sagt der 22-Jährige, der in der Rückrunde zu den stärksten FC-Profis gehörte.

Neben Barcelonas Messi stürmen in Chihis Ultimate Team noch Cristiano Ronaldo (Real Madrid) und Arjen Robben (FC Bayern). Und als Spitze davor Didier Drogba vom FC Chelsea. "Einen muss ich ja schließlich aus der englischen Liga aufstellen, und Drogba ist brandgefährlich und macht immer seine Tore."

Teamchemie stimmt

Keine Frage, Adil Chihis Wunschelf hätte in der Realität ganz sicher die Qualität, die Champions League zu gewinnen. Und auch virtuell passt Chihis Auswahl gut zusammen, denn die für den Spielmodus sehr wichtige Teamchemie stimmt bei dieser Elf.

Die bevorzugte Wahl von Spielern aus Reihen Real Madrids und des FC Barcelona sorgen für ein Plus bei der Teamchemie – man kennt sich, man schätzt sich. Das Aufstellen der Deutschen Philipp Lahm und Per Mertesacker verbessert ebenfalls die Teamchemie; wegen der gleichen Nationalität und ihrer Zugehörigkeit zur Bundesliga.

Das Ultimate Team von Adil Chihi:

Gianluigi Buffon (Juventus Turin)
Dani Alves (FC Barcelona) – Sergio Ramos (Real Madrid) - Per Mertesacker (Bremen) - Philipp Lahm FC Bayern)
Kaka (Real Madrid) – Iniesta (FC Barcelona)
Lionel Messi (FC Barcelona) – Cristiano Ronaldo (Real Madrid) - Arjen Robben (FC Bayern)
Didier Drogba (FC Chelsea)