Null Punkte, nur ein Tor - trotz einer Traumelf gespickt mit Weltstars gab es für den AC Mailand einen Katastrophenstart in die italienische Meisterschaft.

Das einst beste Team Europas verlor am 2. Spieltag der Serie A mit den Neuzugängen Ronaldinho und Mathieu Flamini, Spielmacher Kaka sowie den Rückkehrern Andrej Schewtschenko und Andrea Pirlo in der Anfangsformation mit 0:2 beim FC Genua.

Milan hatte bereits den Saisonauftakt daheim mit 1:2 gegen den FC Bologna verloren und steht in der Tabelle der Serie A nur auf dem 17. und vorletzten Platz. Für Genua trafen Giuseppe Sculli und Diego Milito.

Inter mit Mühe

Der portugiesische Star-Trainer Jose Mourinho hat mit dem italienischen Meister Inter Mailand dagegen seinen ersten Sieg in der Serie A gefeiert.

Beim 2:1 gegen Calcio Catania am zweiten Spieltag hatten die Blau-Schwarzen, die in der Champions League Gegner von Werder Bremen sind, allerdings viel Mühe.

In der 42. Minute war Inter noch in Rückstand geraten, kam aber eine Minute später durch Ricarco Quaresma zum Ausgleich. Nach einer Roten Karte für den Ghanaer Sulley Mutari unmittelbar vor der Pause mussten die Mailänder die gesamte zweite Halbzeit in Unterzahl betreiten, kamen aber durch ein Eigentor der sizilianischen Gäste in der 48. Minute dennoch zum Sieg.

Lazio vorne

Tabellenführer mit sechs Punkten ist Lazio Rom, das 2:0 gegen Sampdoria Genua siegte. Punktgleich dahinter folgt Atalanta Bergamo nach einem 1:0 in Bologna.

Den ersten Saisonsieg fuhr derweil Rekordmeister Juventus Turin beim 1:0 gegen Udinese Calcio ein.