Bundesliga

Abstiegs-Krimi hoch drei: Stuttgart gegen Hamburg

München - Am Wochenende brodelt es am Tabellenende: Die Mannschaften von Platz 12 bis 17 treffen in direkten Duellen aufeinander. Der Vorletzte Stuttgart kann am Samstag mit einem Sieg Hamburg, den Vierzehnten in der Tabelle, überholen. Bei einer Niederlage wäre der HSV fünf Punkte weg (XL-Galerie: Heiße Wochen im Keller).

Das Hinspiel war ein Genuss für neutrale Fußballbeobachter. Beim kuriosen 3:3 gingen die Stuttgarter drei Mal in Führung. Allerdings hatte der HSV immer eine passende Antwort parat. Den Schlusspunkt setzte Rafael van der Vaart nach Vorlage des mittlerweile verletzten Maxi Beister. Mittlerweile gibt es beim HSV jedoch einen neuen Hoffnungsträger, der den Dino vor dem ersten Abstieg der Vereinsgeschichte retten soll. Auf Seiten des VfB soll einen Rückkehrer das Ruder herumreißen (ab 15 Uhr im Live-Ticker).

Ibisevic - Stuttgarts Torgarantie

Calhanoglu - die Hoffnung des HSV

Freiburg - Bremen| Stuttgart - Hamburg |Nürnberg - Frankfurt

Alle Abstiegsduelle im März