Hannover - Schrecksekunde für Hannover 96 am Donnerstagvormittag: Mohammed Abdellaoue musste die Einheit nach Schmerzen im Oberschenkel vorzeitig abbrechen.

Nun steht fest: Erstmals in dieser Saison werden die "Roten" in einem Pflichtspiel ohne "Moa" auskommen müssen. Der bisher mit sechs Pflichtspieltreffern erfolgreichste 96-Angreifer musste am Freitag seinen Trainingsversuch abbrechen und fährt nicht zum morgigen Auswärtsspiel beim VfB Stuttgart.

"Ein Einsatz Moas wäre zu riskant", erklärte 96-Cheftrainer Mirko Slomka, "gerade im Hinblick auf die kommenden Aufgaben." Bereits am Donnerstag kommt mit Standard Lüttich der erste Gruppengegner der Europa League in die AWD-Arena, am darauf folgenden Sonntag erwarten die "Roten" den Deutschen Meister Borussia Dortmund. Für den Norweger könnte nun der zuletzt nur als "Joker" eingesetzte Didier Ya Konan zu seinem Saison-Startdebüt kommen.