Freiburg - Pünktlich zum ersten Trainingstag der Profis sind alle Torhüter-Positionen der ersten Mannschaft des SC Freiburg besetzt: Patric Klandt wird vom FSV Frankfurt an der Seite von Alexander Schwolow und Konstantin Fuhry zum Team stoßen.

Klandt hat am heutigen Montag den Medizincheck in der Freiburger Uniklinik absolviert und anschließend einen Vertrag unterzeichnet. Beim FSV Frankfurt hat der 31 Jahre alte Torwart in der vergangenen Spielzeit alle 34 Partien über die volle Spielzeit bestritten, insgesamt stand er dort für 229 Spiele in der Zweiten Bundesliga im Tor. Klandt wurde bei Eintracht Frankfurt ausgebildet und war vor seiner Zeit beim FSV Frankfurt bei Hansa Rostock und Wehen Wiesbaden aktiv.

Klemens Hartenbach, Sportdirektor: "Patric Klandt bringt viel Erfahrung und Qualität in unser junges Team. Wir verfolgen Patric schon die letzten Jahre sehr intensiv, seine Konstanz auf sehr gutem Niveau hat uns insgesamt überzeugt. Auf der Torhüter-Position sind wir mit ihm komplett und sehen uns sehr gut aufgestellt für die anstehende Saison."

Patric Klandt selbst sagt: "Ich freue mich auf die neue Herausforderung hier in Freiburg. Die Gespräche mit den Verantwortlichen vom SC gaben mir von Anfang an ein gutes Gefühl."

Klandt wechselt ablösefrei zum SC Freiburg, über alle weiteren Modalitäten des Vertrags wurde Stillschweigen vereinbart.