Bremen - Für die Bremer gab es gegen den BVB zuletzt nicht viel zu holen: Borussia Dortmund hat acht der letzten neun Spiele gegen Werder Bremen gewonnen. Die Topdaten zum Spiel.

  • Zum ersten Mal in dieser Bundesliga-Saison holte Dortmund an einem Spieltag mehr Punkte als der FC Bayern. Den Rückstand zum Spitzenreiter verkürzte der BVB auf fünf Punkte.

  • Werder kassierte die vierte Heimniederlage in Folge. Das hatte es in der Bremer Bundesliga-Geschichte nie zuvor gegeben. Insgesamt holte der SVW zu Hause in dieser Saison nur drei der 18 möglichen Punkte. 

  • Dortmund hat die letzten fünf Pflichtspiele gewonnen und dabei 20 Tore erzielt.

  • Henrikh Mkhitaryan war in seinem 69. Bundesliga-Spiel erstmals in einer Partie an drei Toren beteiligt (1 Tor, 1 Torvorlage, 1 Tor eingeleitet). Dortmund hat alle 14 Bundesliga-Spiele gewonnen, in denen Mkhitaryan Tore erzielte.

  • Marco Reus gab zwei Torschüsse ab, beide landeten im Tor. In seinen letzten drei Bundesliga-Spielen erzielte er fünf Tore, in den letzten beiden schnürte er jeweils einen Doppelpack.

  • Als erste Mannschaft in der Bundesliga-Geschichte kassierte Werder Bremen das 1000. Heimspiel-Gegentor (das 0:1 von Marco Reus).

  • Im 14. Bundesliga-Spiel in Folge kassierte Bremen mindestens ein Gegentor - das ist die aktuell längste Serie aller Teams.

  • Anthony Ujah erzielte vier Tore in den letzten drei Pflichtspielen. Seine ersten fünf Pflichtspiel-Tore für Werder erzielte er alle auswärts, seine letzten beiden zu Hause (im Pokal gegen Köln und in der Bundesliga gegen Dortmund).

  • Pierre-Emerick Aubameyang gab auf dem Platz die meisten Torschüsse ab (vier), blieb aber erstmals in dieser Bundesliga-Saison ohne Torbeteiligung.

  • Mats Hummels schlug in seinem 207. Bundesliga-Spiel erstmals eine Flanke zu einem Tor (zum 2:1 von Henrikh Mkhitaryan).