Stuttgart - VfB-Coach Alexander Zorniger freut sich über die erfolgreiche Rückkehr seines Leaders Christian Gentner, auch Dirk Schuster spricht von einem "geilen Auswärtsspiel". Die Stimmen zum Spiel VfB Stuttgart - SV Darmstadt 98.

Alexander Zorniger (Trainer VfB Stuttgart): "Es überwiegt die Erleichterung über einen hart erkämpften Sieg. Aber es müssen trotzdem Dinge auf und außerhalb des Platzes besser laufen. Das sind nur Kleinigkeiten, die aber für mich ganz entscheidend dafür sind, ob wir auf Dauer erfolgreich sind oder nicht. Beim 1:0 hat man gesehen, wie wichtig Christian Gentner ist. Ich fühle mich einfach gut, wenn der Kapitän auf dem Platz ist."

Dirk Schuster (Trainer SV Darmstadt 98): "Wir haben ein geiles Auswärtsspiel gemacht. Wir hatten sehr viele Torchancen, haben mutig nach vorne gespielt, hinten wenig zugelassen und hätten mindestens einen Punkt verdient gehabt. Wir hauen das Ding selber rein, das sah ein bisschen komisch aus, aber ich mache György Garics da keinen Vorwurf. Das haut uns nicht um."

"Wir hätten das Spiel heute gewinnen müssen"

Timo Werner (VfB Stuttgart): "Ich war mir heute sicher, dass wir das Spiel zu 100 Prozent gewinnen. So kurz vor Schluss konnte Darmstadt keine zwei Tore mehr schießen."

Christian Gentner (VfB Stuttgart): "Der Timo sieht mich täglich im Training. Wenn er sagt, dass das gewollt war, muss ich wohl zustimmen."

Konstantin Rausch (SV Darmstadt 98): "Wir hätten in Führung gehen können, dann das 1:1 schießen müssen. Wir hätten das Spiel heute gewinnen müssen. Es gibt solche Spiele. Wir müssen so weitermachen, dann kommen die Punkte von allein."

György Garics (SV Darmstadt 98): "Ich würde es nicht als Eigentor bezeichnen. Ich habe noch versucht, ihn aus dem Tor zu holen. Wenn ich nicht hingehe, macht der Werner ihn rein. Ich würde es immer noch positiv sehen: Wir haben viele Chancen gehabt, leider keine Tore gemacht."