Köln - Joel Pohjanpalo kam, sah und siegte am vergangenen Wochenende. Der Stürmer von Bayer Leverkusen wurde gegen den Hamburger SV in der 72. Minute eingewechselt und drehte mit einem lupenreinem Hattrick die Partie. Völlig zu Recht wählten die Bundesliga-Follower auf Twitter Pohjanpalo nun zum Spieler des 2. Spieltags. Herzlichen Glückwunsch!

"Man muss seinen Instinkten folgen. Und meine waren heute richtig gut", sagte Pohjanpalo nach dem Spiel über seine Leistung (>>> Zum Interview). Dank dieser Instinkte ist der junge Finne erstmals der Spieler des Spieltags.

Das Endergebnis:

Top-Facts

  • Für seine insgesamt vier Saisontreffer benötigte Pohjanpalo vier Torschüsse und ganze 30 Minuten, so schnell war historisch kein Spieler mit seinem vierten Bundesliga-Tor zum Start der Bundesliga-Karriere.

  • Der Finne schnürte den ersten Joker-Triplepack in der Bayer-Historie – mehr Treffer als Einwechselspieler gelangen in einer Partie nur Robert Lewandowski letzte Saison gegen Wolfsburg (fünf).

>>> Alle Infos zu #B04HSV im Matchcenter