Mönchengladbach - Borussia Mönchengladbach hat Josip Drmic von Bayer 04 Leverkusen verpflichtet. Der 22 Jahre alte Stürmer erhält beim VfL einen Vertrag bis zum 30. Juni 2019.

In den vergangenen beiden Jahren absolvierte Drmic für den 1. FC Nürnberg und Bayer Leverkusen 58 Bundesligaspiele und erzielte dabei 23 Tore. In der Schweizer Nationalmannschaft kam er bisher in 18 Länderspielen (4 Tore) zum Einsatz. "Wir hatten schon im vergangenen Jahr Interesse an einer Verpflichtung von Josip Drmic, damals entschied er sich allerdings für Leverkusen. Es freut uns sehr, dass es jetzt geklappt hat. Josip ist ein schneller, torgefährlicher Angreifer, der gut in unsere Mannschaft passen wird", so Borussias Sportdirektor Max Eberl.

Drmic begann seine Karriere nahe seinem Geburtsort Bäch (Schweiz) beim FC Freienbach, ehe er über die Station FC Rapperswil-Jona im Jahre 2001 beim FC Zürich anheuerte. Der Angreifer mit kroatischen Wurzeln wurde anschließend in der Nachwuchsabteilung des Schweizer Top-Klubs ausgebildet und feierte am 6. Februar 2010 sein Profidebüt, als er in der 87. Minute im Ligaspiel gegen Neuchâtel Xamax eingewechselt wurde. Es folgten drei weitere Kurzeinsätze in der Saison 2009/10. In der darauffolgenden Spielzeit lief Drmic sieben Mal für die Profis in der Schweizer Super League auf. In der Saison 2011/12, in der er auch das erste Pflichtspieltor seiner noch jungen Karriere bejubeln durfte, war er erstmals fester Bestandteil des Profikaders des FCZ. Insgesamt kam der technisch versierte Offensivakteur auf acht Treffer in 28 Einsätzen. Außerdem sammelte er erste internationale Erfahrung in der UEFA Europa League und nahm mit der Schweiz an den Olympischen Spielen in London teil, schied dort aber bereits nach der Vorrunde aus.

2012 Debüt in der Nationalmannschaft

Den endgültigen Durchbruch zum Stammspieler und Leistungsträger schaffte Drmic schließlich in der Saison 2012/13. In der Super League erzielte er in 31 Spielen 13 Tore und legte sechs weitere auf. Auch im Schweizer Pokal traf er in vier Einsätzen vier Mal. Aufgrund dieser starken Leistungen wurde Drmic erstmals für die Schweizer A-Nationalmannschaft nominiert, für die er am 11. September 2012 in der WM-Qualifikation gegen Albanien debütierte, als er in der Nachspielzeit für seinen künftigen Mannschaftskollegen bei Borussia, Granit Xhaka, eingewechselt wurde.

Im Sommer 2013 wagte Drmic den Schritt ins Ausland und wechselte zum 1. FC Nürnberg in die Bundesliga. Der schnelle Offensivspieler zeigte keinerlei Anpassungsprobleme und erzielte 17 Tore, konnte den Abstieg des fränkischen Traditionsklubs aber nicht verhindern. Nach der WM-Teilnahme mit der Schweizer "Nati" entschied sich der Angreifer im vergangenen Sommer zum Wechsel zu Bayer 04 Leverkusen. Für die Werkself lief er in der zurückliegenden Saison wettbewerbsübergreifend 38 Mal auf und erzielte sechs Tore.