"Du wirbst echt gemeinsam mit TV-Star Oliver Pocher und Tennisstar Nicolas Kiefer für Hannover 96?" Diese Frage wird Britta Oelschläger seit Dezember 2007 in Hannover sehr häufig gestellt. In der Woche nach Ostern wuchs ihre Bekanntheit nun über Hannover und Norddeutschland hinaus.

Denn mit ihrem coolen Hannover 96-Körperbild ist das Vereinsmitglied Britta Oelschläger in einer der bekanntesten TV-Sendungen Japans aufgetreten. Die Fotografin, die sich den Stadtplan von Hannover mit dem Gründungsjahr ihres Lieblingsvereins 1896 über ihren kompletten Rücken tätowieren lassen hatte, war ein absoluter Blickfang bei der Werbekampagne "Ich bin 96". Mit dieser aktiven Mitgliederwerbung hat Hannover 96 seine "Mannschaft" von 7.600 Mitgliedern auf über 10.000 verstärkt.

Motto: "Ich bin 96"

Bei der Kampagne "Ich bin 96" setzt Hannover 96 neben den bekannten Gesichtern von TV-Moderator Oliver Pocher, Tennisstar Nicolas Kiefer und Nationaltorwart Robert Enke auch auf weniger bekannte Mitglieder, wie das Fotomodell Katrin Schwarz oder auch Britta Oelschläger, die das Motto "Ich bin 96" deutlich verkörpern. In einem bundesweiten Wettbewerb, bei dem das sehenswerteste Körperbild zum Deutschlandstart des Kinofilms "Hitman" gesucht wurde, belegte Britta Oelschläger mit ihrem 96-Tattoo sogar Platz 1! Die Stadtkarte mit dem Gründungsjahr von Hannover 96 bekam 70 Prozent der Stimmen.

Jetzt haben die Japaner das Tattoo von Britta Oelschläger und die 96 Werbekampagne entdeckt. Sie sahen die Fotografin und ihr Körperbild in einem deutschen Fernsehbeitrag und fragten sofort an, ob sie über Britta Oelschläger und die 96-Werbekampagne im japanischen Fernsehen berichten können. Das mittlerweile bekannte 96-Mitglied musste viele Fragen zu ihrem Körperschmuck beantworten.

Großes japanisches Interesse an Tatoos

Der Produzent von "The Best House 123" (jeden Mittwoch, 21 bis 22 Uhr auf Fuji Television) Hiroyoshi Kobayashi findet das Tattoo richtig cool: "In der TV-Sendung 'The Best House 123' berichten wir landesweit über interessante Geschichten rund um Kultur, Kunst und Wissenschaft. Und da man in Japan großes Interesse an Tattoos hat, berichteten wir am 15. April ausführlich über Britta Oelschläger und Hannover 96 und die ungewöhnliche Werbeaktion."

Auch Britta Oelschläger sah den Beitrag am 15. April das erste Mal. "Ich war schon ein wenig gespannt, wie die Sendung aussieht. Im Vorfeld habe ich den Produzenten viele Fotos von mir und Hannover 96 zur Verfügung gestellt", so das Vereinsmitglied aufgeregt.