Hannover - Hannover 96 hat am Dienstagabend (31. August) ein Testspiel beim HSC Hannover mit 4:0 (2:0) gewonnen. Die Treffer für die Roten erzielten Didier Ya Konan (2), Manuel Schmiedebach und Lars Stindl. Neuzugang DaMarcus Beasley spielte eine Halbzeit lang.

Ohne den grippegeschwächten Mike Hanke und die Länderspielreisenden trat Hannover 96 zum ersten von drei Testspielen innerhalb einer Woche an. Premiere vor 1.400 Zuschauern an der Constantinstraße feierte der frisch gebackene Neuzugang DaMarkus Beasley auf der linken Außenbahn. Der US-Amerikaner wurde nach einem packenden Duell mit Gerrit Krüger, Sohn des ehemaligen 96-Trainers Michael Krüger, zur Halbzeit durch Jan Schlaudraff ersetzt.

Ya Konan treffsicher

"Ein solches Spiel hat man nicht alle Tage und es ist eine gute Gelegenheit, sich von dem Verhalten der Profis in bestimmten Spielsituationen etwas abzuschauen", konstatierte Krüger, derzeit Praktikant im 96-Marketing im Anschluss an die Partie.

In dieser hielt sich der Bezirksliga-Tabellenführer sehr ordentlich und konnte am Ende mit dem 0:4 durchaus zufrieden sein. Treffsicher zeigte sich der Ivorer Didier Ya Konan, der zweimal vor der Pause einnetzen konnte - einmal nach Vorarbeit Beasleys. In der Schlussphase sorgten Manuel Schmiedebach und Lars Stindl für das standesgemäße Endergebnis.

Hannover 96: Miller (46. Zieler) - Cherundolo (46. Evseev), Burmeister, Schulz, Djakpa - Pinto (46. Schmiedebach), Stindl, Beasley (46. Schlaudraff), Chahed - Stoppelkamp (56. Rama), Ya Konan

Tore: 0:1 Ya Konan (25.), 0:2 Ya Konan (35.), 0:3 Schmiedebach (78.), 0:4 Stindl (87.)