Hannover - Bedeckt, kalter Wind, ungemütliches Wetter eben. Und dennoch gab es am Mittwochvormittag einen Lichtblick am düsteren Hannoveraner Himmel.

Denn mit Ron-Robert Zieler, Carlitos, Christan Schulz und Didier Ya Konan standen Cheftrainer Mirko Slomka wieder vier Akteure im Mannschaftstraining zur Verfügung, die zuletzt verletzungsbedingt pausiert hatten.

Zieler vor Comeback

96-Keeper Ron-Robert Zieler könnte, nach knapp vier Wochen Verletzungspause, am Wochenende gegen den 1.FSV Mainz 05 sein Bundesliga-Comeback feiern. Nach überstandener Schulterverletzung nahm der 22-Jährige das erste Mal wieder voll am Mannschaftstraining teil.

Aufatmen konnten alle 96-Anhänger auch bei Didier Ya Konan. Nachdem der Ivorer das gestrige Training aufgrund einer Risswunde in der Hand, die später mit sechs Stichengenäht wurde, abbrechen musste, stand er wieder mit der Mannschaft auf dem Trainingsplatz. Das Gleiche galt am Vormittag auch für Carlitos und Christian Schulz.

Avevor fehlt weiter

Noch nicht soweit ist indes Christopher Avevor. Der 19-Jährige laboriert weiter an den Folgen seines Mittelfußbruches und wird den Roten weiter fehlen. Allerdings mache "Jackson" beim Aufbau gute Fortschritte.