Nun müssen die Kicker von Hannover 96 doch noch einmal auf dem kaputten Rasen der AWD-Arena antreten.

Aufgrund des schlechten Wetters würde es zum jetzigen Zeitpunkt keinen Sinn machen, das neue Geläuf zu verlegen. Die Partie gegen Borussia Dortmund wird also auf dem gleichen Rasen wie gegen Leverkusen ausgetragen.

Nach dem Spiel wird das High-Tech-Grün dann frisch in der AWD-Arena verlegt und kann dann in den vier Wochen bis zum nächsten Heimspiel - die Bundesliga-Partien gegen Hoffenheim und Bremen finden jeweils auswärts statt - fest anwachsen. In der zweiten Aprilwoche geht es auf bestem Rasen gegen Hertha BSC Berlin.