Hannover - Die Verpflichtung von Szabolcs Huszti steht unmittelbar bevor. Nachdem der Ungar am Sonntag erfolgreichen den internistischen Check in Hannover absolviert hat, soll Huszti bereits am Montagnachmittag in den Flieger Richtung Österreich steigen, um in Bad Waltersdorf in der Steiermark zur Mannschaft zu stoßen.

"Voraussetzung ist dafür, dass am Montag zunächst die Transfervereinbarung zwischen 96 und seinem Club Zenit St. Petersburg unterschrieben vorliegt. Szabolcs wird dann um 14 Uhr nach Graz fliegen und noch am selben Tag die sportmedizinische Untersuchung bei unserem Mannschaftsarzt Dr. Bernd Brexendorf hier vor Ort absolvieren", erklärte 96-Cheftrainer Mirko Slomka am Sonntagmittag im 96-Trainingslager in Bad Waltersdorf. Huszti selbst hält sich seit Samstagabend in Hannover auf.

Bereits am Montagabend könnte dann die Verpflichtung Husztis perfekt sein, der von 2006 bis 2009 insgesamt 81 Bundesligaspiele (17 Tore und 18 Torvorlagen) für die Roten bestritt. "Wir könnten dann bis einschließlich Sonntag hier in Österreich noch sehr intensiv mit ihm arbeiten. Ich denke, da er seit rund zwei Wochen mit St. Petersburg im Training ist, dass der Rückstand nicht so groß sein wird", so Mirko Slomka.