Österreichs Daniel Royer (l.) im Duell mit Andre Schürrle. Dieses Duell wird's jetzt auch in der Bundesliga geben
Österreichs Daniel Royer (l.) im Duell mit Andre Schürrle. Dieses Duell wird's jetzt auch in der Bundesliga geben
Bundesliga

96 holt österreichisches Top-Talent

Hannover - Kurz vor Ablauf der Transferperiode I hat sich Hannover 96 noch einmal verstärkt. Künftig wird der österreichische Nationalspieler Daniel Royer das Trikot der "Roten" tragen.

Der 21-jährige Mittelfeldakteur wechselt vom Erstligisten SV Ried nach Hannover und erhält einen Vertrag bis zum 30. Juni 2015. Royer steht auch im aktuellen österreichischen Aufgebot für das EM-Qualifikationsspiel am kommenden Freitag, 2. September, gegen Deutschland in Gelsenkirchen.

Schmadtke: "Eines der größten Talente in Österreich"

"Daniel Royer ist beidfüssig und kann mit seiner Schnelligkeit jeweils auf den beiden Außenbahnen flexibel eingesetzt werden. Wir sind froh, dass sich eines der größten Talente in Österreich für Hannover 96 entschieden hat", erklärt Jörg Schmadtke, Geschäftsführer Sport.

Der Neuzugang, der die Rückennummer 16 bekommt, ist ab sofort in der Bundesliga und im DFB-Pokal spielberechtigt. In der Europa League kann Daniel Royer allerdings nicht eingesetzt werden, da er bereits in dieser Saison für den SV Ried international gespielt hat. Die Rieder schieden in den Playoffs der Europa League gegen den PSV Eindhoven aus, nachdem sie zuvor in der 3. Qualifikationsrunde Bröndy Kopenhagen ausgeschaltet hatten.

Daniel Royer wird nach den zwei Länderspielen der Österreicher in Gelsenkirchen und gegen die Türkei in Wien (Dienstag, 6. September) nach Hannover reisen und Mitte der kommenden Woche das Training bei 96 aufnehmen.