Hoffenheim, Hertha, Köln - drei große Überraschungen der Saison - © imago
Hoffenheim, Hertha, Köln - drei große Überraschungen der Saison - © imago
Bundesliga

7. Spieltag im Fokus: Darüber spricht die Bundesliga

Köln - An der Spitze der Bundesliga ist es so eng wie lange nicht mehr, ein Flüchtling erzielt sein erstes Bundesliga-Tor und das Hawk-Eye verhindert eine Fehlentscheidung. Darüber wird am 7. Spieltag gesprochen.

1) Breite an der Spitze

2) Drama vom Punkt

Es geht eng zu an der Spitze der Bundesliga. Den Tabellenführer FC Bayern München und den Sechsten trennen nach dem 7. Spieltag nur vier Punkte. Und es ist keineswegs so, als könnte nur der große FCB-Rivale Borussia Dortmund den Anschluss halten. Auch der 1. FC Köln, Hertha BSC und die TSG 1899 Hoffenheim spielen bislang eine sehr starke Saison. Und dann wäre da ja noch die Überraschungsmannschaft RB Leipzig. Auch der Aufsteiger mischt munter oben mit.

Ein so enges Rennen gab es zu diesem Zeitpunkt schon seit acht Jahren nicht mehr. Dass nach sieben Spielen nur vier Punkte zwischen Platz eins und sechs liegen, war zuletzt in der Saison 2008/09 der Fall. Damals war übrigens der Hamburger SV zu diesem Zeitpunkt Tabellenführer.

>>> Zum Matchcenter #BVBBSC

>>> Zum Matchcenter #SGEFCB

>>> Zum Matchcenter #TSGSCF

>>> Zum Matchcenter #WOBRBL

Video: Jetzt die Bundesliga-APP downloaden!

- © imago