Bielefeld, Bayern und Mainz sorgen am 32. Spieltag für Aufsehen - © Getty Images (2), Imago Images (1)
Bielefeld, Bayern und Mainz sorgen am 32. Spieltag für Aufsehen - © Getty Images (2), Imago Images (1)
bundesliga

32. Spieltag im Fokus: Darüber spricht die Bundesliga

FC Bayern München zum achten Mal in Folge Deutscher Meister, Big Point für den 1. FSV Mainz 05 im Abstiegskampf, der DSC Arminia Bielefeld steigt auf - die Themen des 32. Spieltags.

1) FC Bayern holt den achten Titel in Serie

>>> Beim offiziellen Fantasy Manager mitmachen und jeden Spieltag attraktive Preise gewinnen!

Sie haben es wieder getan! Die Spieler des FC Bayern München machten am Dienstagabend mit einem 1:0-Auswärtssieg beim SV Werder Bremen die achte Deutsche Meisterschaft in Serie perfekt. Auch wenn die Fans im Stadion fehlten, mit denen die FCB-Profis den Titel hätten feiern können, war die große Freude den Akteuren anzusehen.

>>> Spielbericht: Lewandowski schießt FCB zum Titel

Top-Torjäger Robert Lewandowski (43.) schoss die Bayern, bei denen Alphonso Davies in der 79. Minute Gelb-Rot sah, zum elften Sieg in Serie: Damit liegt die Mannschaft von Trainer Hansi Flick mit uneinholbaren zehn Punkten Vorsprung auf den BVB an der Tabellenspitze. "Das ist ein besonderer Moment. Natürlich ist es eine spezielle Situation ohne Fans. Aber wir sind sehr zufrieden. Wir haben lange gekämpft. Aber mit unserer Qualität haben wir das geschafft und gezeigt, dass wir die beste Mannschaft in Deutschland sind", sagte Siegtorschütze Robert Lewandowski bei Sky.

>>> Zahlen zum Bayern-Titel

Die Bayern feiern den achten Meistertitel in Serie - Marvin Ibo Güngör/GES/POOL/Imago Images

2) Kampf um die Vizemeisterschaft

>>> Im offiziellen Tippspiel Woche für Woche Gewinne sichern!

Am kommenden Samstag um 15.30 Uhr treffen sich RB Leipzig und Borussia Dortmund zum direkten Duell um die Vizemeisterschaft. Vorher mussten beide einen Rückschlag verkraften.

Der BVB verlor sein Heimspiel gegen den 1. FSV Mainz 05 verdient mit 0:2 und hätte sogar höher verlieren können. "Wir haben zu wenig investiert. Die nötige Gier war nicht zu sehen", konstatierte Sebastian Kehl, der Leiter der Lizenzspielerabteilung des BVB.

>>> Spielbericht: Mainz schlägt den BVB

Die Leipziger sahen gegen Fortuna Düsseldorf lange Zeit wie der sichere Sieger aus, nachdem Kevin Kampl und Timo Werner getroffen hatten, doch in der Schlussphase kassierten sie noch zwei Tore und spielten nur 2:2. "Das ist katastrophal gelaufen in den letzten zehn Minuten", gab Verteidiger Marcel Halstenberg zu. Damit hat RBL vor dem Spiel gegen den BVB drei Punkte Rückstand auf Dortmund.

>>> Spielbericht: Last-Minute-Remis in Leipzig

3) Enges Rennen um Europa

Borussia Mönchengladbach hat am Dienstagabend im Kampf um die Champions-League-Plätze gegenüber Bayer 04 Leverkusen vorgelegt. Die Fohlenelf hat mit einem klaren 3:0-Heimsieg gegen den VfL Wolfsburg gezeigt, dass sie unbedingt in den Top-4 landen möchte. Dabei ließ sie sich auch nicht von den Ausfällen der Torjäger Marcus Thuram und Alassane Plea beirren. "Wir müssen derzeit mit vielen Widerständen umgehen. Jeder muss für jeden da sein, wir müssen enger zusammenrücken", sagte Trainer Marco Rose. Bayer 04 Leverkusen legte aber am Mittwoch nach und gewann sein Heimspiel gegen den 1. FC Köln mit 3:1. Damit bleibt Gladbach vorerst Fünfter.

>>> Spielbericht: Gladbach kontert sich zum Sieg

>>> Spielbericht: Derbysieg für Leverkusen

Auch die Europa-League-Plätze bleiben hart umkämpft. Von der Wolfsburger Niederlage profitierten der SC Freiburg und die TSG Hoffenheim, die durch eigene Siege näher heranrücken konnten. Am Ende wird nur eine Mannschaft die direkte Qualifikation für die Gruppenphase schaffen, eine erreicht die Qualifikation und eine geht leer aus.

>>> Spielbericht: Freiburg kämpft Hertha nieder

>>> Spielbericht: Hoffenheim setzt sich in Augsburg durch

4) Erste Entscheidung im Abstiegskampf

Der 1. FSV Mainz 05 ist der große Gewinner im Abstiegskampf am 32. Spieltag. Mit einem 2:0-Sieg beim großen Favoriten in Dortmund machte die Mannschaft von Trainer Achim Beierlorzer einen großen Schritt in Richtung Klassenerhalt. Fortuna Düsseldorf ist nach dem Punktgewinn in Leipzig im Vorteil vor dem direkten Duell mit dem SV Werder Bremen.

Die Bremer verloren zwar am Dienstag knapp mit 0:1 gegen den FC Bayern München, doch die Leistung der Elf von Trainer Florian Kohfeldt lässt die Fans hoffen, dass der Klassenerhalt noch gelingen kann.

>>> Zur Bundesliga-Tabelle

Für den SC Paderborn 07 ist nach der 0:1-Niederlage beim 1. FC Union Berlin hingegen der Abstieg besiegelt. Die Paderborner sorgten mit ihrem offensiven Spielstil in der Bundesliga für viel Furore und gehen daher erhobenen Hauptes. "Wenn die erste Enttäuschung verflogen ist, können wir einfach nur stolz sein", sagte SCP-Verteidiger Christian Strohdiek.

>>> Spielbericht: Union gerettet, Paderborn abgestiegen

5) Arminia Bielefeld ist zurück in der Bundesliga

Kaum war der Ausrutscher des Hamburger SV perfekt, da feierte der DSC Arminia Bielefeld auf der Couch die lang ersehnte Rückkehr ins Oberhaus. "Wir sind zurück in der Bundesliga", twitterten die Ostwestfalen: "Alle ACHTung Arminia!" Dank des 1:1 (1:0) des HSV gegen den VfL Osnabrück spielt die Arminia in der kommenden Saison erstmals seit 2009 wieder erstklassig - es ist der achte Bundesliga-Aufstieg der Klubgeschichte.

>>> Aufstieg perfekt: Arminia ist erstklassig!

Erfolgsmacher Uwe Neuhaus wollte zuvor noch nichts von einer großen Aufstiegsfeier wissen. "Ich werde das Bier einsammeln, das geht so nicht", kündigte der Trainer scherzend an, während seine kommenden Aufstiegshelden nach der Vorentscheidung gegen Dynamo Dresden (4:0) im Hintergrund feierten. Am Montag war der Aufstieg rechnerisch noch nicht perfekt, am Dienstag dann schon. Herzlich willkommen zurück, Arminia Bielefeld!

Jonathan Clauss stieß das Tor zur Bundesliga für Bielefeld mit seinem Tor ganz weit auf - Martin Rose/Pool/Getty Images