Köln - Gleich sechs Spieler erzielen ihr erstes Bundesliga-Tor, Arjen Robben überholt Giovane Elber und die Joker sind so treffsicher wie noch nie - die Zahlen des 3. Spieltags.

© DFL DEUTSCHE FUSSBALL LIGA

>>> Welche Stars hast Du beim Bundesliga Fantasy Manager?

1

Paco Alcacer brachte gleich seinen 1. Torschuss in der Bundesliga im Tor unter. Es war aber generell auch der Spieltag der Premierentreffer: Neben Alcacer erzielten auch Dodi Lukebakio (Fortuna Düsseldorf), Javairo Dilrosun (Hertha BSC), Reiss Nelson (TSG 1899 Hoffenheim), Miiko Albornoz (Hannover 96), Emiliano Insua (VfB Stuttgart) und Virgil Misdijan ihren ersten Bundesliga-Treffer.

>>> Paco Alcacer bereitet dem BVB direkt viel Freude

1

So hat sich Lukas Hradecky sein Debüt für Leverkusen nicht vorgestellt: Die ersten beiden Bälle, die auf sein Tor kamen, waren drin. Der Finne war bei Leverkusen am häufigsten am Ball (52 Mal). Thiago kam auf 152 Ballbesitzphasen.

1

Fortuna Düsseldorf (im dritten Anlauf) und auch Friedhelm Funkel (im vierten Anlauf) gewannen erstmals ein Bundesliga-Spiel gegen 1899 Hoffenheim. >>> Spielbericht: Fortuna kämpft sich zum Sieg gegen die TSG

2

Jerome Gondorf traf mit zwei Torschüssen zwei Mal, er schnürte seinen ersten Doppelpack in der Bundesliga – der gebürtige Karlsruher spielte früher für den VfB-Lokalrivalen Stuttgarter Kickers.

3

Yussuf Poulsen erzielte seine letzten drei Bundesliga-Tore gegen Hannover 96, in jedem der letzten drei Duelle eines. >>> Spielbericht: Leipzig setzt sich knapp gegen Hannover durch

3

Sebastian Haller traf als erster Frankfurter seit Bachirou Salou 1999/00 an den ersten 3 Bundesliga-Spieltagen.

3

Matthias Ginter erzielte seine letzten drei und damit alle seine Bundesliga-Tore 2018 nach Ecken. >>> Spielbericht: Gladbach hat Schalke im Griff

5

Yunus Malli verwandelte alle seine fünf Strafstöße in der Bundesliga. Gegen Hertha trat er erstmals im VfL-Dress zum Strafstoß an.

Video: Witsel erzielt das Top-Tor im August

12

Mario Gomez traf in zwölf Bundesliga-Spielen gegen Freiburg zwölf Mal – gegen keine Mannschaft war er öfter erfolgreich.

13

Die Joker waren an diesem Spieltag „"on fire", mit 13 Treffern durch eingewechselte Spieler wurde ein neuer Bundesliga-Rekord aufgestellt!

>>>Darüber spricht die Bundesliga nach dem 3. Spieltag

14

Werder blieb zwar auch im 14. Heimspiel unter Florian Kohfeldt ungeschlagen, teilte in den saisonübergreifend letzten fünf Heimpartien aber die Punkte – eine längere Remisserie daheim gab es für Werder noch nie.

18

Friedhelm Funkel gewann erstmals seit dem 18. April 2009 wieder ein Bundesliga-Heimspiel, da hatte es für ihn ein 4:1 mit Eintracht Frankfurt gegen Borussia Mönchengladbach gegeben. In der Zwischenzeit wartete Funkel 18 Heimspiele auf einen Erfolg, damit so lange wie historisch zuvor noch nie ein Coach.

22

22 Torschüsse gab Mainz gegen Augsburg ab, so viele wie in keinem anderen Bundesliga-Spiel unter Sandro Schwarz. >>> Spielbericht: Mainz dreht gegen Augsburg auf

23

Mainz spielte mit der jüngsten Startelf seiner Bundesliga-Geschichte (Durchschnittsalter 23,75 Jahre), unterbot damit die erst vor drei Wochen im Spiel gegen Stuttgart aufgestellte Bestmarke (24,09) noch einmal deutlich.

25

Dortmund hat die letzten 25 Heimspiele an Freitagabenden nicht verloren (18 Siege, 7 Remis) – zuletzt gab es im Januar 2004 eine Heimniederlage an einem Freitagabend (gegen Schalke). >>> Spielbericht: Dortmund behauptet sich gegen Frankfurt

35

Patrick Herrmann beendete eine Durststrecke von 35 Bundesliga-Spielen in Folge ohne Tor. Zuletzt hatte er vor über anderthalb Jahren im Februar 2017 ebenfalls als Joker bei einem 3:0 gegen Freiburg getroffen.

Video: Bremen ist hungrig auf Erfolge

63

Miiko Albornoz erzielte in seinem 63. Bundesliga-Spiel erstmals einen Treffer. Sein 20. Torschuss in der Bundesliga war endlich von Erfolg gekrönt.

140

Arjen Robben erzielte sein 140. Pflichtspieltor für Bayern (davon 97 in der Bundesliga) und überholte damit Giovane Elber, der 139 Mal für die Bayern traf. Unter den ausländischen Bayern-Spielern traf nur Robert Lewandowski öfter (der Pole bestritt gegen Leverkusen sein 200. Bayern-Pflichtspiel – er erzielte 157 Tore). >>> Arjen Robben im Interview

150

Manuel Neuer feierte im 193. Bundesliga-Spiel für den FC Bayern seinen 150. Sieg. So schnell erreichte keiner zuvor dieses Jubiläum bei einem Club. >>> Neuer mit neuem Bundesliga-Rekord

266

Die Berliner blieben so lange zum Saisonstart ohne Gegentor wie nie zuvor in einer Spielzeit (266 Minuten). >>> Spielbericht: Remis zwischen Wolfsburg und Hertha