Zusammenfassung

  • Marco Reus feiert bei Borussia Dortmund sein Comeback nach 259 Tagen.

  • Robert Lewandowski hat auch im elften Heimspiel des FC Bayern München in dieser Saison getroffen.

  • Erstmals unter Niko Kovac schießt Eintracht Frankfurt in einem Spiel mehr als drei Tore.

Köln - Marco Reus feiert beim 500. Bundesliga-Heimsieg von Borussia Dortmund sein Comeback nach 259 Tagen, Robert Lewandowski setzt seine Heimspiel-Serie für den FC Bayern München fort und Eintracht Frankfurt zeigt sich torhungrig wie noch nie unter Niko Kovac. Wir präsentieren Euch die Zahlen zum 22. Spieltag.

>>> Alle Tore und Highlights des 21. Spieltags im Liveticker!

0

Alle neun Partien fanden alle einen Sieger. Erstmals in dieser Saison gab es einen Spieltag ohne Unentschieden!

1

Erstmals in der Bundesliga kam es beim 2:0 zu einer Ko-Produktion von Mario Götze und Andre Schürrle wie im WM-Finale 2014.

3

Frankfurt erzielte erstmals mehr als drei Tore in einem Bundesliga-Spiele unter Niko Kovac.

4

Naby Keita erzielte auch sein viertes Tor dieser Saison aus der Distanz – ligaweit ist er der erfolgreichste Distanzschütze. Leipzig gewann alle zehn Bundesliga-Spiele, in denen Keita traf.

6

Leipzig bleibt am Freitagabend ungeschlagen, gewann fünf der sechs Partien zu diesem Ansetzungstermin, das ist die beste Freitagsbilanz aller Vereine.

7

Die Stuttgarter feierten alle sieben Saisonsiege vor heimischer Kulisse und holten 22 der 24 Punkte zu Hause. Ähnlich erfolgreich war auch Bremen daheim unter Florian Kohfeldt. Mit ihm als Trainer verlor der SVW zu Hause noch keines des sieben Pflichtspiele (4 Siege, 3 Remis).

8

Acht der neun Heimmannschaften gewannen an diesem Spieltag, so viele Heimsiege gab es in dieser Saison zuvor noch nie.

9

Der SC Freiburg musste nach zuvor neun ungeschlagenen Bundesliga-Partien wieder eine Niederlage hinnehmen und verpasste damit die Einstellung des Vereinsrekords.

© gettyimages

11

Robert Lewandowski hat in den ersten elf Bundesliga-Heimspielen dieser Saison immer mindestens ein Tor erzielt und stellte damit den Bundesliga-Rekord von Jupp Heynckes ein (der traf 1972/73 für Mönchengladbach bisher als einziger Spieler in den ersten elf Heimspielen einer Saison).

13

Unter Julian Nagelsmann holten die Hoffenheimer gegen Mainz 13 der 15 möglichen Punkte; gegen kein anderes Team sammelte der junge Coach so viele Bundesliga-Zähler.

14

Hertha BSC feierte den dritten Auswärtssieg der Saison und holte auswärts jetzt schon zwei Punkte mehr (14) als in der kompletten Vorsaison (zwölf).

100

Dayot Upamecano erzielte in seinem 30. Bundesliga-Spiel erstmals ein Tor und wurde zum jüngsten Leipziger Torschützen der Geschichte. Es war zugleich Treffer Nummer 100 für Leipzig in der Bundesliga.

200

Die Bayern erzielte beim 1:0 ihr 200. Bundesliga-Tor gegen Schalke.

259

259 Tage nach seiner im Pokalfinale gegen Frankfurt erlittenen Kreuzbandverletzung feierte Marco Reus sein Comeback. Kein Borusse bereitete dabei mehr Torschüsse vor als Reus (vier).

© imago / Kirchner-Media

500

Dortmund feierte den 500. Heimsieg seiner Bundesliga-Geschichte; diese Marke erreichten zuvor nur die Bayern, Bremen, Stuttgart und der HSV.

2009

Hertha BSC hat beide Saisonspiele gegen Leverkusen gewonnen; das gelang den Berlinern zuletzt 2008/09 unter Trainer Lucien Favre.