Am 2. Spietag im Fokus: Holger Badstuber, Timo Werner und Nuri Sahin.
Am 2. Spietag im Fokus: Holger Badstuber, Timo Werner und Nuri Sahin.
Bundesliga

2. Spieltag im Fokus: Darüber spricht die Bundesliga

Köln - Zwei Spieltage der Saison 2017/18 sind bereits Geschichte. Am Wochenende wurde vor allem die große Wiedergeburt des Nuri Sahin gefeiert, außerdem mischen die Aufsteiger die Liga und bei Leipzig macht ein Neuzugang Werbung in eigener Sache. Darüber spricht die Bundesliga nach dem 2. Spieltag:

1) Nuri Sahin: Der Mann des Spieltags

Nach durchwachsenen Jahren zwischen Reha und Reservebank ist Nuri Sahin wieder zurück. Und der Dortmunder spielt wie zu besten Zeiten. In Abwesenheit von Julian Weigl hat er die Rolle des Mittelfeldstrategen übernommen, zieht die Fäden im Dortmunder Spiel.

Gleichzeitig versprüht Sahin aber auch eine außergewöhnliche Torgefahr für einen Sechser. Gegen Hertha glänzte der 28-Jährige mit einer Torvorlage und einem Traumtor. Das Vertrauen von Peter Bosz tut ihm gut: "Jeder Fußballer lebt davon, Vertrauen zu bekommen." Und dennoch gibt sich Sahin bescheiden: "Ich will nicht der Beste oder Wichtigste sein, ich will Teil der BVB-Familie sein."

>>> Artikel: Sahins Tor für die schwarz-gelbe Seele

>>> Lukasz Piszczek im Interview: "Das sieht schon sehr gut aus"

>>> Zum Matchcenter der Partie #BVBBSC

2) Lewys Geniestreiche