Pirmin Schwegler (l.) hat in der laufenden Saison verletzungsbedingt nur 16 Bundesliga-Spiele für Eintracht Frankfurt absolviert
Pirmin Schwegler (l.) hat in der laufenden Saison verletzungsbedingt nur 16 Bundesliga-Spiele für Eintracht Frankfurt absolviert
Bundesliga

Frankfurts Schwegler wechselt nach Hoffenheim

Sinsheim - 1899 Hoffenheim verstärkt sich von nächster Saison an mit dem Schweizer Nationalspieler Pirmin Schwegler. Der Mittelfeldspieler kommt von Eintracht Frankfurt in den Kraichgau und erhält einen Vertrag bis 2017.

"Spannenden Weg mitgehen"

Alexander Rosen, Direktor Profifußball, erklärte: "Pirmin ist ein Spieler, der bereits in vielen Begegnungen auf Spitzenniveau seine hervorragenden fußballerischen Qualitäten unter Beweis gestellt  hat. Er ist ein vorbildlicher Profi mit Führungsqualitäten, der in unserer jungen Mannschaft auf und neben dem Platz Akzente setzen wird."

Schwegler selbst sagte über seinen Wechsel: "Hoffenheim verfolgt eine klare Philosophie, die Mannschaft spielt einen begeisternden Offensivfußball. Das hat mich überzeugt, diese Herausforderung anzunehmen und den spannenden Weg der TSG mitzugehen."

Schwegler war 2006 von den Young Boys Bern in die Bundesliga gewechselt. Über die Station Bayer Leverkusen (46 Spiele) kam der 27-Jährige 2009 zur SGE, wo er bis zuletzt Mannschaftskapitän war. In 127 Spielen in der Bundesliga und 2. Bundesliga erzielte er insgesamt sechs Tore. Für die Nationalmannschaft der Schweiz bestritt er bislang 14 Partien.