Köln - Raffael zeigt seine beeindruckende Form, Naldo rettet Schalke schon wieder kurz vor Schluss und Sven Ulreich wird zum Elfmeter-Killer und zum Abschluss der Hinrunde gab es den torreichsten Spieltag. Die Zahlen zum 17. Spieltag.

>>> Alle Tore und Highlights des 17. Spieltags im Liveticker!

1

Eintracht Frankfurt nutzte in beiden Spielhälften den ersten Torschuss.

2

Nach dem 3:1 gegen Hannover 96 gewann Hertha BSC auch in Leipzig; erstmals im Kalenderjahr 2017 fuhren die Berliner zwei Bundesliga-Siege in Folge ein.

3

Raffael erzielte in der Hinrunde sechs Tore verteilt auf drei Spiele. Der Brasilianer schnürte drei Doppelpacks.

>>> Raffael führt Gladbach zum Sieg gegen Hamburg

3

Als Einwechselspieler schnürte Leon Bailey seinen ersten Doppelpack in der Bundesliga, insgesamt markierte als Joker kein Spieler mehr Treffer als der Jamaikaner (drei).

Quiz: Teste dein Wissen zum Herbstfinale

3

Zum dritten Mal in seiner Bundesliga-Geschichte gelang Augsburg ein Tor in der ersten Minute, zum dritten Mal durch Alfred Finnbogason. Das heutige war "nur" das drittschnellste.

3

Nils Petersen traf erstmals in seiner Bundesliga-Karriere in drei aufeinanderfolgenden Spielen. Insgesamt gelangen ihm in diesen drei Partien sechs Tore.

>>> Mister Herbstfinale: Nils Petersen dreht in Freiburg auf

4

Der VfB Stuttgart hat als einziger Bundesligist die letzten vier Spiele alle verloren; alle ohne eigenes Tor. Die Schwaben stellten damit den negativen Vereinsrekord ein. Nur 2014/15 hatte es unter Trainer Huub Stevens ebenfalls vier torlose Bundesliga-Spiele hintereinander gegeben.

5

Der SC Freiburg blieb erstmals seit fünf Jahren fünf Bundesliga-Spielen in Folge ungeschlagen und holte daraus starke elf Punkte.

5

RB Leipzig blieb in den letzten fünf Pflichtspielen ohne Sieg und stellte damit den Vereinsnegativrekord ein (seit der Gründung im Jahr 2009); in der Bundesliga gab es nun erstmals vier sieglose Partien in Folge.

5

Sven Ulreich parierte in dieser Saison in allen Wettbewerben fünf Strafstöße (inklusive Elfmeterschießen), unter anderem die letzten beiden in der Bundesliga (gegen Niclas Füllkrug und Chadrac Akolo).

6

Der FC ist seit sechs Bundesliga-Duellen gegen die Wölfe ungeschlagen (zwei Siege, vier Remis), erstmals feierten die Geißböcke gegen den VfL zwei Siege hintereinander.

>>> Mutmacher zu Weihnachten: Der 1. FC Köln lebt noch

Christian Clemens erzielt das Tor zum ersten Saisonsieg des 1. FC Köln © imago / mika

6

Keine Mannschaft kassierte in der Hinrunde so viele Jokertore wie Schalke (sechs).

6

Zum sechsten Mal in dieser Bundesliga-Saison blieb Hoffenheim trotz einer zwischenzeitlichen Führung sieglos; das bedeutet den Ligahöchstwert. Auch in der Europa League verspielte die TSG immer wieder Führungen.

7

Jordan Torunarigha kassierte in der siebten Minute den frühesten Platzverweis dieser Bundesliga-Saison, außerdem den frühesten eines Herthaners in der Bundesliga-Geschichte.

8

Mit fünf Toren erlebten die Zuschauer in Hannover die torreichste erste Spielhälfte dieser Saison. Am Ende stand gemeinsam mit dem Derby zwischen Dortmund und Schalke das torreichste Spiel zu Buche.

>>> Irres 4:4 zwischen Hannover und Leverkusen

9

Hoffenheim ist gegen Dortmund seit neun Bundesliga-Duellen sieglos (fünf Niederlagen, vier Remis).

10

Alle zehn Spiele, in denen der HSV in dieser Saison im Rückstand lag, gingen verloren.

11

Zum elften Mal in der Bundesliga-Geschichte gelang Eintracht Frankfurt ein Treffer in der ersten Spielminute; Gegner Schalke wurde historisch zum elften Mal in den ersten 60 Sekunden bezwungen.

11

Schalke ist seit elf Bundesliga-Spielen ungeschlagen (fünf Siege, sechs Remis); innerhalb einer Saison ist das für S04 die längste Serie seit knapp elf Jahren.

Breel Embolo erzielt hier den Anschlusstreffer für Schalke in Frankfurt, später gleicht Naldo noch aus

12

An alter Wirkungsstätte beendete Andre Hahn seine Durststrecke von zwölf torlosen Bundesliga-Spielen und erzielte seinen zweiten Saisontreffer.

12

Leverkusen ist seit zwölf Bundesliga-Spielen ungeschlagen (sechs Siege, sechs Remis), so lange wie aktuell kein anderes Team. Das ist für Bayer die längste derartige Serie seit acht Jahren.

14

Die Mainzer warten in der Fremde nun schon seit 14 Partien auf einen Sieg; laufender Vereinsnegativrekord.

15

Werder hat nach 17 Spieltagen nur 15 Punkte auf dem Konto; weniger waren es zu diesem Zeitpunkt nie. Die Bremer beendeten die Hinrunde auf Platz 16; das ist auch ein eingestellter Vereinsnegativrekord.

16

Der FC Bayern hat die letzten 16 Pflichtspiele, davon 13 in der Bundesliga, gegen den VfB Stuttgart gewonnen.

17

Der 1. FC Köln schaffte am 17. Spieltag endlich den ersten Sieg dieser Bundesliga-Saison! Nie zuvor mussten die Domstädter so lange auf den ersten Erfolg warten.

33

Der FC Bayern hat seit 33 Jahren nicht mehr das letzte Bundesliga-Spiel eines Kalenderjahres verloren.

>>> Herbstmeister! FC Bayern dreht unter Jupp Heynckes auf

Video: Herbstmeister James besucht einen Fanclub

36

Zum Hinrundenabschluss gab es eine schöne Bescherung und so war der 17. Spieltag mit 36 Treffern der torreichste dieser Bundesliga-Saison.

50

Christian Streich teilte als Bundesliga-Trainer jetzt 50-mal die Punkte (bei 55 Siegen und 65 Niederlagen).

95

Wie in Dortmund rettete Naldo seinem Club in der Nachspielzeit einen Punkt.

643

Für Raffael war die Vorarbeit zur 1:0-Führung die erste Torvorlage in dieser Saison! Seine letzte war ihm am 12. März 2016 gelungen - das lag 643 Tage zurück.