Topstars, Tricks und Tore satt: Der Startschuss für die Initiative "Goal4Africa" in der Münchner Allianz Arena war ein voller Erfolg.

Beim Benefizspiel zweier Allstar-Teams, die jeweils von Initiator Clarence Seedorf und DFB-Kapitän Michael Ballack angeführt wurden, kamen die rund 30.000 Zuschauer voll auf ihre Kosten.

Spaß im Vordergrund

Vier Wochen vor dem Bundesliga-Auftakt an gleicher Stelle standen der Spaß und der gute Zweck ganz klar im Mittelpunkt der Partie.

Entsprechend freundschaftlich ging es auf dem grünen Rasen zu, auf dem die Kicker zahlreiche Kabinettstückchen ablieferten. Am Ende besiegte Ballacks "Cation"-Elf Seedorfs "Edu"-Auswahl mit 9:6 (5:3).

Vier Bayern für den guten Zweck

"Es hat viel Spaß gemacht heute", meinte Mark van Bommel, neben Zé Roberto, Daniel van Buyten und Hans-Jörg Butt einer von vier Bayern-Profis, nach dem Spiel. "Es ist immer toll, mit so vielen Klassefußballern zusammenzuspielen. Erst recht, wenn es einem guten Zweck dient", so Van Bommel weiter.

Vor dem Anstoß, den Bayern-Trainer Jürgen Klinsmann und Brasiliens Fußball-Legende Zico durchführten, und zwischen den Halbzeiten sorgten Ali Campbell, Sänger der Band UB40, die südafrikanische Vocal-Gruppe Ladysmith Black Mambazo oder die britische Klassik-Sängerin Keedie für das musikalische Rahmenprogramm.