Der Ball und Xabi Alonso (l.) sehen sich am Samstag beim 1. FC Köln sehr häufig: 204 Ballbesitzphasen verzeichnet der Spanier - Bundesliga-Rekord
Der Ball und Xabi Alonso (l.) sehen sich am Samstag beim 1. FC Köln sehr häufig: 204 Ballbesitzphasen verzeichnet der Spanier - Bundesliga-Rekord
Bundesliga

10 Dinge, die Sie über den 6. Spieltag wissen müssen

Köln - Beachtliche Topdaten, kuriose Fakten und wissenswerte historische Daten - diese 10 Dinge sollten Sie sich über den 6. Spieltag der Bundesliga merken.

1) Tor-Geiz mit Spannung

Die Liga der Weltmeister präsentiert sich an den ersten sechs Spieltagen leidenschaftlich, umkämpft und ausgeglichen. Nur mit Toren geizt die Bundesliga noch ein wenig: 137 Mal wurde bislang gejubelt. Weniger Tore gab es zu diesem Zeitpunkt lediglich in der Spielzeit 2001/02 (damals 136 nach sechs Spieltagen).

2) Trauriger Rekord

Als die 24. Minute der Partie gegen Eintracht Frankfurt abgelaufen war, hatte der Hamburger SV den befürchteten, weil wenig erfreulichen Rekord perfekt gemacht: In den ersten 475 Minuten der Saison war der HSV zu diesem Zeitpunkt ohne eigenen Treffer geblieben. Bis auf 507 Minute bauten die Norddeutschen den Rekord aus, dann beendete Nicolai Müller die Serie. Freuen konnte sich darüber nach der 1:2-Niederlage aber niemand.

3) Joker mit nur einem Stich

Bei der 0:1-Niederlage von Hertha BSC beim FC Augsburg brachte Berlins Coach Jos Luhukay Julian Schieber in die Partie, um den Rückstand aufzuholen. Als ausgewiesener Joker ist der Angreifer bislang jedoch nicht in Erscheinung getreten. Bei 63 Einwechslungen erzielte er nur ein Tor (im August 2009 für den VfB Stuttgart gegen den SC Freiburg).

4) Bremer Null-Diät