Köln - Die Rekord-Bayern marschieren weiter, Max Kruse feiert so manche Premiere und Loris Karius ist ein echter Killer. Diese 10 Dinge sollten Sie sich über den 9. Spieltag der Bundesliga-Saison 2015/16 merken.

1) Zurück in der Spur

Sowohl Borussia Dortmund als auch der VfL Wolfsburg konnten nach zuletzt vier sieglosen Pflichtspielen wieder gewinnen. Der BVB mit 2:0 in Mainz, die Wölfe in einem spektakulären Spiel mit 4:2 gegen Hoffenheim.

2) Bayerns Rekordsaison geht weiter

© imago

Erstmals überhaupt in der Bundesliga-Geschichte gewann mit dem FC Bayern München eine Mannschaft die ersten neun Saisonspiele (zur Tabelle). Inklusive DFB-Pokal und Champions League feierten die Bayern den zwölften Sieg in Folge. Beim 1:0 in Bremen hatte der FCB 1017 Ballaktionen - Saisonrekord. Prozentual kamen die Münchner auf 74 Prozent der Spielanteile. Thomas Müller erzielte sein neuntes Saisontor – die letzten 43 Bundesliga-Spiele mit Müller-Tor gewann der FC Bayern und Manuel Neuer blieb zum 137. Mal in einem Bundesliga-Spiel ohne Gegentor und zog damit mit Sepp Maier auf Rang 5 des historischen Rankings gleich. Einfach unglaublich, diese Bayern!

3) Höwedes und die Standards

Benedikt Höwedes erzielte beim 2:1-Sieg des FC Schalke gegen Hertha BSC das wichtige 1:0. Es war sein elftes Bundesliga-Tor, acht davon erzielte er per Kopf - immer war dem Kopfballtreffer eine Standardsituation voraus gegangen. Schalke ist nach Max Meyers Last-Minute-Tor seit 14 Spielen gegen die Hertha ungeschlagen (zwölf Siege, zwei Remis), feierte nun den achten Heimsieg in Folge gegen die Berliner. Hertha BSC traf aber immerhin erstmals seit dem 13. November 2004 auswärts auf Schalke.

4) Voller Einsatz

Beim Duell zwischen Hamburg und Leverkusen ging es mal wieder voll zur Sache. Vor einem Jahr gab es bei dieser Paarung in Hamburg 50 Fouls, dieses Mal "nur" deren 39 (20 vom HSV, 19 von Bayer). Mit sechs Gelben Karten stellte der Hamburger SV einen neuen Saisonrekord auf. Erst zum zweiten Mal in seiner Bundesliga-Geschichte kassierte der HSV sechs Gelbe Karten in einer Partie. Bisher hatte es das nur vor einem Jahr ebenfalls gegen Bayer Leverkusen gegeben. Stefan Kießling bestritt so viele Zweikämpfe wie kein anderer Spieler (48).

5) Kruses Premieren

© gettyimages / Ronny Hartmann/Bongarts

Max Kruse erzielte seinen allerersten Dreierpack in der Bundesliga, 2. Bundesliga oder 3. Liga. Zudem waren es seine ersten Bundesliga-Tore im Trikot des VfL Wolfsburg. Sein Tor zum 1:0 nach nur 43 Sekunden war das zweitschnellste Bundesliga-Tor in dieser Saison - so früh hatte Kruse noch nie ein Tor erzielt. Eine überragende Leistung des Nationalstürmers.

6) Elfmeter-Killer Karius

Marco Reus traf erstmals seit zwei Monaten wieder in der Bundesliga, zuletzt am 2. Spieltag beim 4:0 in Ingolstadt. 26 seiner 60 Pflichtspieltore für Dortmund erzielte er zum 1:0. Allerdings vergab der Dortmunder auch erstmals einen Strafstoß, nachdem er zuvor in Bundesliga (sieben Mal) und Champions League (ein Mal) immer verwandelt hatte. Mainz' Keeper Loris Karius parierte bärenstark. Keiner der letzten vier Strafstöße gegen Karius wurde verwandelt, insgesamt war nur die Hälfte der 14 Strafstöße gegen ihn drin (vier gehalten, drei vorbei). Prädikat Elmeter-Töter!

7) Vereinsrekord eingestellt

Mit dem 2:0-Erfolg in Augsburg sorgte der SV Darmstadt 98 für einen eingestellten Vereinsrekord, einen höheren Auswärtssieg gab es für die Lilien in der Bundesliga nie (in Duisburg wurde am 15. Mai 1982 auch mit 2:0 gewonnen). Darmstadt blieb auswärts damit ungeschlagen und feierte in der Fremde bereits den zweiten Sieg. Damit stehen nun genauso viele Auswärtserfolge zu Buche wie in den beiden vorherigen kompletten Bundesliga-Spielzeiten zusammen!

© imago / Eibner

8) Doppelpack-Experte Raffael

Nachdem Mönchengladbach die ersten fünf Spiele dieser Bundesliga-Saison alle verloren hatte, gab es nun den vierten Sieg in Folge. Mann des Spiels war Raffael, der mit seinem Doppelpack maßgeblich für den 5:1-Sieg gegen Eintracht Frankfurt sorgte. Es ist eine wahre Erweckungsgeschichte, die die Borussia durchlebt.

9) Hannover im Aufwind

Mit einem glücklichen Tor gewinnt Hannover 96 am Sonntag mit 1:0 gegen den 1. FC Köln. Mit diesen drei Punkten steht Hannover erstmals seit zwei Monaten nicht mehr auf einem der letzten drei Tabellenplätze. Der Weg der Niedersachsen geht langsam bergauf. Wie bereits an den beiden vorherigen Spieltagen erzielt das Team den1:0-Siegtreffer wieder nach einer Ecke.

10) Erster Heimsieg der Saison

Der VfB Stuttgart feiert mit dem 1:0-Sieg gegen den Aufsteiger FC Ingolstadt seinen ersten Heimsieg der Saison. Die ersten fünf Spiele hatte der VfB Stuttgart alle verloren, seitdem ist die Bilanz positiv (zwei Siege, ein Remis, eine Niederlage). Torschütze zum Sieg war Daniel Didavi, der in der 59. Minute traf.