Bundesliga

10 Dinge, die Sie über den 7. Spieltag wissen müssen

Köln - Lewandowski und Aubameyang gehen weiter auf Rekordjagd, Schubert feiert einen perfekten Einstand und Schalke ist so gut wie seit 44 Jahren nicht mehr. Diese 10 Dinge sollten Sie sich über den 7. Spieltag der Bundesliga-Saison 2015/16 merken.

1) Von wegen Heimvorteil

Die eigenen Fans im Rücken brachten am 7. Spieltag der Saison 2015/16 verhältnismäßig wenige Vorteile. Keine Mannschaft konnte vor eigener Kulisse gewinnen! Das gab es zuletzt am 20. Spieltag 2011/12. In der gesamten Bundesliga-Historie kam das überhaupt erst fünf Mal vor. Fünf der neun Spiele gewannen die Gast-Mannschaften, dazu kamen vier Unentschieden.

2) Lewandowskis Rekord-Tour geht weiter

Nach der 5-Tore-Gala gegen Wolfsburg ist Robert Lewandowski noch lange nicht satt. Gegen Mainz erzielte er sein 100. Bundesliga-Tor. Dafür brauchte der Pole gerade einmal 168 Spiele. Kein Ausländer war je schneller. Überhaupt haben den Club der 100er in 53 Jahren Bundesliga nur sechs Spieler mit weniger Einsätzen erreicht. Hier handelt es sich um die Legenden Rudi Völller, Horst Hrubesch, Uwe Seeler, Lothar Emmerich und Gerd- und Dieter Müller. In dieser exklusiven Riege darf sich der Bayern-Stürmer nun einreihen. Und ganz nebenbei haben Lewandowskis Münchner mit sieben Siegen und einer Tordifferenz von +20 die beste Start-Bilanz, die es je gab!

3) Aubameyang setzt Rekord-Serie fort

Auch Dortmunds Pierre-Emerick Aubameyang baute mit seinem Doppelpack gegen Darmstadt seine Rekordserie aus. Bereits unter der Woche gelang es ihm, in jedem der ersten sechs Saison-Spiele mindestens ein Tor zu schießen. Rekord! Nun legte er auch noch im siebten Spiel nach. Saisonübergreifend hat er in nun neun Bundesliga-Spiele in Folge getroffen.

4) Kopfball Modeste - 1:0!

- © gettyimages
- © gettyimages / Kern
- © imago / Huebner