Köln - Beachtliche Topdaten, kuriose Fakten und spannende Geschichten - diese 10 Dinge sollten Sie sich über den 5. Spieltag der Bundesliga-Saison 2015/16 merken.

1) Historisches Spitzen-Duo

Erstmals in der Bundesliga-Historie starteten in einer Saison zwei Teams mit jeweils fünf Siegen an den ersten fünf Spieltagen. Borussia Dortmund rangiert nach dem 3:0-Sieg gegen Bayer 04 Leverkusen am 5. Spieltag auf Platz eins, punktgleich mit dem FC Bayern München (15 Punkte), der sich ebenfalls souverän mit 3:0 beim SV Darmstadt 98 durchsetzte (zur Tabelle).

2) Der Rekord-Aufsteiger

Der FC Ingolstadt hat durch den 1:0-Erfolg beim SV Werder Bremen etwas Historisches erreicht. Der FCI ist der erste Aufsteiger der Bundesliga-Historie, der die ersten drei Auswärtsspiele einer Saison gewann. Gegen Bremen reichte ein später Elfmeter und das erste Bundesliga-Tor von Moritz Hartmann zum Sieg. Hinten stand erneut die Null. Ramazan Özcan hat in dieser Saison noch keinen Gegentreffer hinnehmen müssen. Was die Schanzer außerdem so stark macht, lesen Sie hier.

3) Derby-Durststrecke beendet

© imago / mika

Wie lange hatten die Fans des 1. FC Köln auf einen Sieg gegen den großen Rivalen Borussia Mönchengladbach gewartet. Erstmals seit sieben Jahren feierten die Kölner wieder einen Sieg gegen die Fohlenelf. Beim 1:0-Sieg des FC gegen die Borussia traf Anthony Modeste zum Tor des Tages. Für die Gastgeber bedeuten die nun zehn Punkte den besten Start in eine Bundesliga-Saison seit 26 Jahren. Die Mönchengladbacher sind hingegen so schlecht gestartet wie seit der Saison 1981/82 kein Team mehr.

4) Gefallene Festung

Fast ein Jahr hat das Bollwerk Böllenfalltor allen Angriffen standgehalten. Seit Oktober 2014 konnte kein Gegner mehr beim SV Darmstadt 98 gewinnen. Da braucht es schon den FC Bayern München, um dieser Serie ein Ende zu bereiten. Beim 3:0-Sieg der Münchner kassierten die Lilien zudem ihre erste Saisonniederlage und die erste Bundesliga-Niederlage seit 33 Jahren - so lange waren sie auch nicht in der Bundesliga vertreten. Arturo Vidal traf zum ersten Mal seit April 2011 - und erzielte das schnellste FCB-Tor dieser Saison.

5) Dost trifft zu Hause wie er will

© imago / Matthias Koch

Bas Dost durfte sich von Trainer Dieter Hecking nach dem Spiel eine öffentliche Standpauke anhören. Dabei machte der Stürmer beide Tore beim 2:0-Sieg des VfL Wolfsburg über Hertha BSC. Doch zuvor hatte die Stimmung des Niederländers den Coach verärgert. Alle seine nun vier Saisontore schoss Dost in den drei Wolfsburger Heimspielen. Zudem hat er mit der Hertha einen neuen Lieblingsgegner. Dost erzielte 2015 alle vier Wolfsburger Tore gegen die Hertha, schon beim 2:1 im Februar traf er doppelt.

6) Die verflixte Sechs

Bei der großen Yunus-Malli-Show beim 3:1 des 1. FSV Mainz 05 gegen die TSG Hoffenheim spielte die Zahl Sechs eine eher unrühmliche Rolle. Erstmals unter Markus Gisdol blieb die TSG Hoffenheim sechs Pflichtspiele in Folge sieglos – zuletzt hatte es dies im Winter 2012 unter Babbel, Kramer und Kurz gegeben. Und auch auf Seiten der Mainzer, bei denen erwähnter Yunus Malli seinen ersten Dreierpack in der Bundesliga schnürte, hätte man auf die Sechs verzichten können. Einzig die Mainzer scheiterten in dieser Saison schon so oft am Aluminium. Dieses Mal köpfte Yoshinori Muto an die Latte.

7) Niemals gegen den HSV

Was war das letzte Woche für einen Geschichte. Alex Meier kehrt nach langer Verletzungspause zurück, trifft auf seinen Lieblingsgegner Köln und macht dann auch noch drei Tore. Blöd nur, dass als nächstes der Hamburger SV auf dem Programm stand. Denn gegen seinen Ex-Club traf Meier in sieben Spielen zuvor noch nie. Und auch im achten Spiel wollte der Ball nicht rein. Beim 0:0 der Frankfurter Eintracht beim HSV verhinderte Jaroslav Drobny mit einer Glanzparade den Treffer des "Fußballgotts".

8) Fährmann, Fährmann, Fährmann

© imago / Michael Weber

1:0 gewinnt der FC Schalke 04 beim VfB Stuttgart. Dabei waren die Schwaben aber ziemlich aktiv vor dem Schalker Kasten, scheiterten aber immer wieder am glänzend aufgelegten Ralf Fährmann. Der S04-Torhüter stellte mit neun abgewehrten Torschüssen einen neuen Saisonrekord auf und seinen persönlichen Ligarekord ein. Erstmals in diesem Kalenderjahr gewann Schalke zwei Ligaspiele in Folge, und dazwischen gab es auch noch einen Dreier in der Europa League.

9) BVB auf Rekordkurs

Borussia Dortmund setzt die bemerkenswerte Siegesserie fort! Mit dem 3:0-Erfolg gegen Bayer 04 Leverkusen hat der BVB alle elf Pflichtspiele in dieser Saison gewonnen, eine solche Siegesserie gab es für Dortmund seit Bestehen der Bundesliga noch nie. Dazu kommt die Tormaschine der Schwarz-Gelben mit Pierre-Emerick Aubameyang, Henrikh Mkhitaryan und Co.: Mit fünf Siegen und einem Torverhältnis von 18:3 startete nie zuvor ein Bundesliga-Team so gut wie nun das Team von Trainer Thomas Tuchel.

10) Knoten geplatzt

Der FC Augsburg hat erstmals in der Bundesliga gegen Hannover 96 gewonnen. Im neunten Aufeinandertreffen (zuvor fünf Niederlagen, drei Remis) gewannen die Fuggerstädter das Duell gegen ihren bisherigen Angstgegner Hannover 96 verdient mit 2:0 (2:0). Alexander Esswein und Paul Verhaegh sorgten für die beiden Treffer am Sonntagnachmittag.