- © kein Copyright
- © kein Copyright
Bundesliga

10 Dinge, die Sie über den 28. Spieltag wissen müssen

Köln – Franck Ribéry und Pierre-Emerick Aubameyang verzücken ihre Anhänger. Ein Japaner feiert ein Jubiläum. Und ein Aufsteiger bejubelt Historisches. Diese zehn Dinge sollten Sie über den 28. Spieltag wissen.

1) Ribéry verzückt mit Sensationstor

Eine Idee, ein Seitfallzieher, ein Tor: Franck Ribérys 1:0-Siegtreffer für den FC Bayern München im Heimspiel gegen Eintracht Frankfurt war nicht nur besonders sehenswert, sondern auch das erste Pflichtspieltor des Franzosen in diesem Jahr; sein 70. in der Bundesliga (insgesamt sein 106. für die Bayern). Auch ein anderer Münchener feierte ein Jubiläum: Torwart Manuel Neuer spielte zum 150. Mal in seiner Bundesliga-Karriere zu null - das gelang einzig Oliver Kahn und Oliver Reck häufiger (204- bzw. 176-mal).

Zum Artikel: Riberys harter Kampf für die großen Momente

2) Aubameyang bester Afrikaner

3) Kagawa feiert Jubiläum

Ein Sprint, ein gefühlvoller Lupfer und anschließend der fast schon obligatorische Salto: Pierre-Emerick Aubameyang verzückte die Fans von Borussia Dortmund beim 3:2 gegen den SV Werder Bremen mit seinem Treffer zum 1:0. Für den Angreifer des BVB markierte das Tor eine weitere Bestmarke in seiner noch immer immer jungen Karriere. Der Gabuner erzielte sein 23. Saisontor – erstmals traf ein Afrikaner in einer Bundesliga-Saison so oft. Dies sei für ihn "eine große Ehre". Und der nächste Höhepunkt steht schon bevor: Am Sonntag geht's in der Bundesliga gegen Schalke 04.

Zum Interview: Aubameyang bester Afrikaner! "Eine große Ehre"

Shinji Kagawa von Borussia Dortmund machte beim 3:2 gegen den SV Werder Bremen sein 100. Bundesliga-Spiel. Und zur Feier des Tages trug sich der Japaner sogleich in die Torschützenliste ein. Der kleine Wirbelwind traf in der 77. Minute zum 2:2. bundesliga.de präsentiert die besten Zahlen und Fakten zur Bundesliga-Karriere von Kagawa.

Zur Infografik: 100 mal Shinji Kagawa in der Bundesliga

4) Lewandowski, Pizarro... und Sandro Wagner