Köln - Beachtliche Topdaten, kuriose Fakten und wissenswerte historische Daten - diese 10 Dinge sollten Sie sich über den 2. Spieltag der Bundesliga-Saison 2015/16 merken.

1) Rekord-Einstand für Tuchel

Besser kann man nicht in die Saison starten. Mit dem 4:0 in Ingolstadt legte Thomas Tuchel einen echten Traumstart hin: Zwei Siege, 8:0 Tore! Das ist der beste Auftakt eines BVB-Trainers zu Bundesliga-Zeiten hin, auch sechs Pflichtspielsiege zu Beginn schaffte zuvor noch nie ein Coach der Borussen.

2)  Rausch und der rechte Fuß

Konstantin Rausch erzielte mit 1:0-Führungstreffer für Darmstadt auf Schalke seinen zwölften Bundesliga-Treffer, vier davon erzielte er mit seinem "vermeintlich" schwachen rechten Fuß. Am Ende stand gegen die Knappen ein Remis zu Buche, damit bleiben die Lilien in der aktuellen Bundesliga-Saison noch ungeschlagen.

3) Leverkusens Waffe

© imago / pmk

Leverkusen feiert einen perfekten Saisonstart: Zwei Spiele, zwei Siege. Großen Anteil am 1:0-Erfolg in Hannover hat Hakan Calhanoglu. Der Türke bewies erneut seine Qualität am ruhenden Ball, erzielte sein insgesamt elftes direktes Freistoß-Tor in der Bundesliga.

4) Ein echter Müller

Bayern-Offensivmann Thomas Müller erzielte beim 2:1-Sieg gegen Hoffenheim sein drittes Saisontor und bewies Flexibilität im Abschluss: Ein Mal traf er mit dem rechten Knie, einmal mit dem linken Fuß und einmal mit dem Kopf. Der FC Bayern gewann die letzten 39 Bundesliga-Spiele mit Müller-Tor.

5) Geißböcke gleichen Wölfen

Mit seinem ersten Torschuss der Partie ging der 1. FC Köln durch Simon Zoller daheim gegen den VfL Wolfsburg in Führung. Eigentlich ist das eine Wolfsburger Spezialität. In der vergangenen Saison gelang das den Wölfen zehn Mal. Bundesliga-Bestwert!

6) Vollands Blitztor

© imago / Herbert Rudel

Es war natürlich die Szene des 2. Spieltags: 1899-Stürmer Kevin Volland netzte für Hoffenheim gegen die Bayern nach exakt 9,33 Sekunden rein - Rekord! Die Bestmarke teilt er sich allerdings offiziell zusammen mit Leverkusens Karim Bellarabi (9,36), denn nur ganze Sekunden werden gezählt (Infografik: Kevin Vollands 9-Sekunden-Tor).

7) Stocker in Torlaune

Seitdem Pal Dardai die Regie bei den Berlinern hat, ist der Schweizer Valentin Stocker so richtig in Torlaune gekommen - wie beim 1:1 gegen Werder Bremen. Unter dem Ungarn erzielte der Offensivmann bereits vier Bundesliga-Tore.

8) Erste Führung bringt den Sieg

Der 1. FSV Mainz 05 spielte zum zehnten Mal in der Bundesliga in Mönchengladbach und ging erstmals dort mit 1:0 in Führung – mit Erfolg. Die Rheinhessen fuhren den ersten Saisonsieg ein. In den vorherigen neun Partien schoss immer die Borussia das erste Tor des Spiels.

9) Lang, lang ist's her

© gettyimages / Martin Rose

Erst Pierre-Michel Lasogga, dann Johan Djourou. Der HSV macht gegen Stuttgart kurz vor Schluss aus einem 1:2 noch ein 3:2. Erstmals seit 21 Monaten haben die Rothosen ein Spiel nach einem Rückstand gewonnen, zuvor gelang das letztmals am 24. November 2013 gegen Hannover (3:1).

10) Deja-Vu in Frankfurt

In der Vorsaison gewann der FC Augsburg 15 seiner 16 Spiele nach einer Führung, nur beim 2:2 gegen Frankfurt nicht (2:0 verspielt). Nun verspielten die Schwaben erneut eine Führung, kassierten kurz vor Schluss noch den 1:1-Ausgleich bei den Hessen.