Drei Neuzugänge, die direkt funktionierten: Tolisso (v.l.), Harit und Leckie
Drei Neuzugänge, die direkt funktionierten: Tolisso (v.l.), Harit und Leckie
Bundesliga

1. Spieltag im Fokus: Darüber spricht die Bundesliga

Köln - Der 1. Spieltag der Bundesliga-Saison 2017/18 ist beendet. Der Auftakt hatte bereits viele spannende Geschichten zu bieten. Mehrere Neuzugänge feierten einen perfekten Einstand, doch es gab auch einen großen Pechvogel des Wochenendes.

1) Neuzugänge schlagen ein

Mehrere Spieler durften sich am 1. Spieltag über ein Traum-Debüt für ihren neuen Verein freuen. Im Eröffnungsspiel überzeugten gleich drei Neuzugänge: Niklas Süle und Corentin Tolisso erzielten die Tore zum 1:0 und 2:0 für den FC Bayern München, Sebastian Rudy bereitete den ersten Treffer vor und machte ebenfalls eine gute Partie.

Mathew Leckie ist in der vergangenen Saison beim FC Ingolstadt nicht als Torjäger in Erscheinung getreten. In 30 Spielen bleib er ohne Treffer. Beim Debüt für seinen neuen Verein Hertha BSC gegen Stuttgart (2:0) erzielte er beide Tore und wurde zum Mann des Spiels.

Auf Schalke konnte derweil Amine Harit überzeugen. Der Neuzugang aus Frankreich präsentierte sich sehr schnell und agil. Auch die Vorbereitung zum 2:0 von Yevhen Konoplaynka ging auf sein Konto.

>>> FCB: Traumeinstand für Rudy, Süle und Tolisso

>>> Zum Matchcenter der Partie #BSCVFB

>>> Zum Matchcenter der Partie #S04RBL

2) Gelungene Premiere von Bosz und Tedesco