Zusammenfassung

  • Nach zuvor sechs sieglosen Bundesliga-Spielen gewann der FSV Mainz wieder.
  • Die 05er zogen in der Tabelle an Freiburg vorbei und stehen nun erstmals seit Ende Januar auf einem Platz, der sicher den Klassenerhalt bringt.
  • Der SC Freiburg kassierte erstmals unter Christian Streich vier Bundesliga-Niederlagen in Folge.

Mainz - Der 1. FSV Mainz 05 hat den Abstiegskrimi gegen den SC Freiburg gewonnen. Das Mainzer 2:0 (1:0) im letzten Montagsspiel der Saison bringt zudem den Hamburger SV und den 1. FC Köln in arge Bedrängnis im Kampf um den Klassenerhalt. Der Rückstand des HSV auf Freiburg auf dem Relegationsplatz beträgt acht Punkte. Köln ist bei noch vier ausstehenden Spielen sogar neun Zähler zurück. Mainz belegt nun punktgleich zwischen dem VfL Wolfsburg und Freiburg den 15. Platz.

>>> Wer landet wo? Jetzt das Saisonfinale im Tabellenrechner durchtippen.

FANTASY HEROES: Pablo De Blasis (17 Punkte) / Abdou Diallo (14) / Alexander Hack (11)

Pablo De Blasis sorgte mit einem Doppelpack für die Entscheidung (45.+7/Handelfmeter, 78.), das 1:0 wird allerdings in jedem Saisonrückblick zu sehen sein: Die Profis des Sport-Clubs waren schon auf dem Weg zur Halbzeitpause in die Kabine, als Schiedsrichter Guido Winkmann doch noch auf Handelfmeter für die Gastgeber entschied. De Blasis behielt die Nerven und brachte Mainz mit seinem Treffer sieben Minuten nach dem vermeintlichen Pausenpfiff in Führung. Kurz vor Schluss erzielte er auch das 2:0 nach einem Fehler des Freiburger Keepers Alexander Schwolow.

>>> Alle Tore und Highlights des Spieltags im Liveticker!

Auf dem Rasen hatte sich in den ersten 45 Minuten vor 26.407 Zuschauern eine ausgeglichene Partie mit viel Tempo und Leidenschaft entwickelt, die in der Anfangsphase aber von vielen Fehlern geprägt war. Das war allerdings zu erwarten gewesen: Mainz hatte in den vorausgegangenen sechs Partien nur zwei Tore erzielt, Freiburg in den letzten fünf sogar nur eines.

>>> Alle Infos zu #M05SCF im Matchcenter

"Ich wollte den Ball vorbeispitzeln, habe ihn aber nicht richtig getroffen. Das tut mir leid für die Mannschaft." Alexander Schwolow (SC Freiburg)
Das Mainzer 1:0: De Blasis verwandelt den Handelfmeter sicher
Das Mainzer 1:0: De Blasis verwandelt den Handelfmeter sicher © imago / Thomas Frey

Die Gastgeber, die in der Schlussphase der Saison von erheblichen Personalproblemen geplagt werden, erhöhten nach einer Viertelstunde die Schlagzahl und setzen den Sport-Club unter Druck. Abdou Diallo verpasste die Führung aus kurzer Distanz knapp (19.). Gegen die tiefstehende Freiburger Abwehrkette fehlte aber zunächst schlicht der entscheidende Pass.

SC-Trainer Christian Streich versuchte immer wieder, sein Team nach vorne zu peitschen. Dort wurde "Mainz-Experte" Nils Petersen (jeweils ein Tor in den letzten drei Spielen gegen den FSV) aber lange im Stich gelassen. Auf der anderen Seite musste SC-Torwart Schwolow bei einem Freistoß von der linken Seite eingreifen (35.).

"WIr brauchten diesen Sieg unbedingt. Diese drei Punkte sind sehr wichtig für uns. In den letzten drei Spielen sind wir toll zurückgekommen." Pablo De Blasis (1. FSV Mainz 05)

Im Gegensatz zu Mainz trifft der SC in den kommenden Wochen noch auf die Kellerkinder aus Hamburg und Köln. Entsprechend unter Druck war Freiburg in der zweiten Halbzeit. Die spielbestimmende Mannschaft blieb aber der FSV.

>>> Hier klicken für Spielschema, Statistiken und Aufstellungen

Freiburg hatte Glück, als der Rettungsversuch des eingewechselten Tim Kleindienst im eigenen Strafraum nur knapp über die Latte des Freiburger Tors ging (64.). Schwolow spielte wenig später einen folgenschweren Fehlpass im Strafraum, den die Mainzer verwerteten. Petersen traf kurz vor Schluss noch das Lattenkreuz.

SID

Spieler des Spiels: Pablo De Blasis

Pablo De Blasis gab die meisten Torschüsse ab, stellte mit fünf Abschlüssen sogar seinen persönlichen Rekord in einer Bundesliga-Partie ein. Er schnürte seinen dritten Bundesliga-Doppelpack, war der coole Matchwinner im wichtigen Duell gegen den Mainzer Konkurrenten Freiburg.

Bilder des Spiels

Der Mainzer Diallo hat nach einem Freistoß die erste Chance des Spiels
Der Mainzer Diallo hat nach einem Freistoß die erste Chance des Spiels © imago / Thomas Frey
Im richtungsweisenden Spiel zwischen Mainz und Freiburg wird um jeden Ball gekämpft
Im richtungsweisenden Spiel zwischen Mainz und Freiburg wird um jeden Ball gekämpft © gettyimages / Alex Grimm
Der Mainzer Torschütze De Blasis im Duell mit dem Freiburger Stenzel
Der Mainzer Torschütze De Blasis im Duell mit dem Freiburger Stenzel © imago / Thomas Frey
Mainzer Jubel nach dem so wichtigen Sieg über Freiburg
Mainzer Jubel nach dem so wichtigen Sieg über Freiburg © gettyimages / Alex Grimm