Zusammenfassung

  • Mainz feierte auch den vierten Sieg dieser Saison vor eigenem Publikum und holte 13 der 15 Punkte daheim.
  • Köln bleibt nach zwölf Spieltagen bei zwei Punkten stehen; so schlecht waren zu diesem Zeitpunkt nur Saarbrücken 1963 und 1860 München 1977 (ebenfalls jeweils zwei Zähler).
  • Die Geißböcke bekamen zum fünften Mal in dieser Saison einen Strafstoß gegen sich – alle waren drin.

Mainz - Der 1. FSV Mainz 05 hat einen wichtigen 1:0-Heimsieg gegen den 1. FC Köln, der weiterhin sieglos am Tabellenende steht, eingefahren. Der ehemalige Kölner Daniel Brosinski (44.) traf per Foulelfmeter zum Mainzer Sieg.

FANTASY HEROES: Daniel Brosinski (16 Punkte) / Stefan Bell (14), Abdou Diallo (14)

Die 05er haben nun mit 15 Punkten etwas Abstand zu den Abstiegsrängen gewonnen. Die Kölner stecken mit Trainer Peter Stöger dagegen nach der zehnten Niederlage mit zwei Zählern fast aussichtslos am Tabellenende fest. In der vergangenen Saison hatte Köln nach der kompletten Saison nur neun Mal verloren.

>>> Alle Tore und Highlights des Spieltags im Liveticker!

Schiedsrichter Dr. Felix Brych (München) hatte vor dem Elfmeter ein Foulspiel von Kölns Konstantin Rausch an Pablo de Blasis geahndet und ließ seine Entscheidung anschließend nochmals vom Video-Assistenten bestätigen.

Hier kassiert Giulio Donati den dritten Platzverweis seiner Karriere in der Bundesliga
Hier kassiert Giulio Donati den dritten Platzverweis seiner Karriere in der Bundesliga © imago / Jan Huebner

In einer Szene zwischen Giulio Donati und Leonardo Bittencourt wurde es hitzig, der Mainzer Verteidiger sah letztlich die Rote Karte (71.). Die Kölner konnten aus ihrer Überzahl aber kein Kapital schlagen.

"Ich habe damit gerechnet, dass Timo Horn in meine Lieblingsecke springt. Ich habe die andere gewählt. Das hat geklappt." Daniel Brosinski (1. FSV Mainz 05)

Die erste gute Möglichkeit der Partie hatten die Gastgeber, doch Alexandru Maxim (14.) köpfte den Ball knapp am Tor vorbei. Auf der Gegenseite sorgte Sehrou Guirassy (24.), der zusammen mit Rückkehrer Jhon Cordoba eine Doppelspitze bildete, für den ersten Kölner Abschluss. Die besseren Chancen hatten zunächst die Mainzer. Danny Latza (28.) verpasste aus kurzer Distanz per Kopf die Führung.

>>> Was verpasst? #M05KOE hier im Liveticker nachlesen

"Das war eine bittere Niederlage für uns. Wir sind zu Abschlüssen gekommen, haben sie aber nicht optimal genutzt." Peter Stöger (Trainer 1. FC Köln)

>>> Zu den Trainerstimmen geht es hier

Kurz vor der Pause wurden die Kölner besser und schalteten erstmals erfolgreich um. Simon Zoller bediente Guirassy (36.), der den Ball nur knapp am linken Torwinkel vorbeischoss. Kurz darauf verpasste der für den angeschlagenen Zoller eingewechselte Leonardo Bittencourt (39.) aus spitzem Winkel die Kölner Führung.

>>> Hier klicken für Spielschema, Staitsiken und Aufstellungen

In der besten Phase des FC ging Mainz durch den Elfmeter von Brosinksi in Führung. Der Rechtsverteidiger hatte von 2008 bis 2011 für Köln gespielt.

SPIELER DES SPIELS: Daniel Brosinski

Daniel Brosinski wurde gegen seinen Ex-Verein Köln zum Matchwinner, indem er auch seinen zweiten Strafstoß in der Bundesliga verwandelte und damit seinen einzigen Torschuss der Partie nutzte. Brosinski schlug die meisten Flanken (vier) und gab die meisten Torschussvorlagen (drei) aller Mainzer und machte seine Seite mit guten 67 Prozent gewonnenen Zweikämpfen dicht.

BILDER DES SPIELS

Hier bejubelt Daniel Brosinski (r.) sein Tor mit Pablo De Blasis
Hier bejubelt Daniel Brosinski (r.) sein Tor mit Pablo De Blasis © gettyimages / Alex Grimm
Die Kölner um Simon Zoller (l.) waren durchaus bemüht, blieben aber im Angriff letztlich zu harmlos
Die Kölner um Simon Zoller (l.) waren durchaus bemüht, blieben aber im Angriff letztlich zu harmlos © gettyimages / Alex Grimm
Es war ein umkämpftes Duell - hier gehen Yoshinori Muto (l.) und Dominic Maroh in den Zweikampf
Es war ein umkämpftes Duell - hier gehen Yoshinori Muto (l.) und Dominic Maroh in den Zweikampf © gettyimages / Alex Grimm
Mainz hat jetzt 15 Punkte, Köln steht mit zwei Zählern weiterhin am Tabellenende
Mainz hat jetzt 15 Punkte, Köln steht mit zwei Zählern weiterhin am Tabellenende © gettyimages / Alex Grimm